In View 5.2 und höheren Versionen können Sie einen automatisierten Desktop-Pool konfigurieren, der mehrere Netzwerkbezeichnungen verwendet. Sie können mehrere Netzwerkbezeichnungen einem Linked-Clone-Pool oder einem automatisierten Pool zuweisen, der vollständige virtuelle Maschinen enthält.

In früheren Versionen erbten virtuelle Maschinen im Pool die Netzwerkbezeichnungen, die von Netzwerkkarten der übergeordneten virtuellen Maschine oder Vorlage verwendet wurden. Eine typische übergeordnete virtuelle Maschine oder Vorlage enthält eine Netzwerkkarte und eine Netzwerkbezeichnung. Eine Netzwerkbezeichnung definiert eine Portgruppe und ein VLAN. Die Netzmaske eines VLANs stellt üblicherweise einen begrenzten Bereich verfügbarer IP-Adressen bereit.

In View 5.2 und höheren Versionen können Sie Netzwerkbezeichnungen zuweisen, die in vCenter Server für alle ESXi-Hosts im Cluster verfügbar sind, in dem der Desktop-Pool bereitgestellt wird. Durch Konfigurieren mehrerer Netzwerkbezeichnungen für den Pool erweitern Sie erheblich die Anzahl der IP-Adressen, die den virtuellen Maschinen im Pool zugewiesen werden können.

Sie müssen View PowerCLI-Cmdlets verwenden, um einem Pool mehrere Netzwerkbezeichnungen zuzuweisen. Sie können diese Aufgabe nicht in View Administrator ausführen.

Einzelheiten zur Verwendung von View PowerCLI zur Durchführung dieser Aufgabe finden Sie unter „Zuweisen mehrerer Netzwerkbezeichnungen zu einem Desktop-Pool“ im Kapitel „Verwenden von View PowerCLI“ im Dokument Integration von View.