Bei einer Neuzusammenstellung können Sie Betriebssystem-Patches bereitstellen, Anwendungen installieren bzw. aktualisieren oder die Hardwareeinstellungen der virtuellen Maschine in allen Linked Clones eines Desktop-Pools ändern.

Für die Neuzusammenstellung von virtuellen Maschinen mit Linked Clones aktualisieren Sie die übergeordnete virtuelle Maschine in vCenter Server oder wählen eine andere virtuelle Maschine als neue übergeordnete Maschine aus. Anschließend erstellen Sie einen Snapshot der Konfiguration der neuen übergeordneten virtuellen Maschine.

Da die Linked Clones nicht direkt mit der übergeordneten virtuellen Maschine, sondern mit dem Replikat verknüpft sind, können Sie die übergeordnete virtuelle Maschine ändern, ohne dass sich dies auf die Linked Clones auswirkt.

Anschließend initiieren Sie die Neuzusammenstellung und wählen den Snapshot aus, der als neues Basis-Image für den Desktop-Pool verwendet werden soll. View Composer erstellt ein neues Replikat, kopiert die neu konfigurierte Betriebssystemfestplatte in die Linked Clones und koppelt die Linked Clones mit dem neuen Replikat.

Bei der Neuzusammenstellung werden auch die Linked Clones aktualisiert und die Größe der Betriebssystemfestplatten wird reduziert.

Desktop-Neuzusammenstellungen haben keine Auswirkungen auf persistente View Composer-Festplatten.

Befolgen Sie bei Neuzusammenstellungen die folgenden Richtlinien:

  • Sie können Desktop-Pools mit dedizierter und mit dynamischer Zuweisung neu zusammenstellen.

  • Sie können einen Desktop-Pool nach Bedarf oder als geplantes Ereignis neu zusammenstellen.

    Sie können für eine Linked-Clone-Gruppe zu einem bestimmten Zeitpunkt jeweils nur eine Neuzusammenstellung planen. Bevor Sie eine Neuzusammenstellung planen können, müssen Sie alle zuvor geplanten Aufgaben abbrechen oder warten, bis der vorherige Vorgang abgeschlossen wurde. Um eine Neuzusammenstellung sofort zu starten, müssen Sie alle zuvor geplante Aufgaben abbrechen.

    Sie können mehrere Neuzusammenstellungen planen, wenn sie sich auf verschiedene Linked Clones beziehen.

  • Sie können ausgewählte Linked Clones oder alle Linked Clones in einem Desktop-Pool neu zusammenstellen.

  • Wenn verschiedene Linked Clones in einem Desktop-Pool von unterschiedlichen Snapshots des Basis-Images oder unterschiedlichen Basis-Images abgeleitet werden, umfasst der Desktop-Pool mehrere Replikate.

  • Eine Neuzusammenstellung ist nur möglich, wenn die Benutzer sich von ihren Desktops mit Linked Clones abgemeldet haben.

  • Sie können keine Neuzusammenstellung für Linked Clones in eine neue oder aktualisierte übergeordnete virtuelle Maschine durchführen, die ein anderes Betriebssystem verwendet.

  • Sie können keine Neuzusammenstellung für Linked Clones in eine Hardware-Version durchführen, die niedriger ist als die aktuelle Version. So können beispielsweise Klone mit der Hardware-Version 8 nicht in einer übergeordneten virtuellen Maschine neu zusammengestellt werden, die über die Hardware-Version 7 verfügt.

  • Sie können eine Mindestanzahl bereiter, bereitgestellter Desktops festlegen, die für Benutzer verfügbar bleiben, damit sie sich während des Neuzusammenstellungsvorgangs mit diesen verbinden können.

Anmerkung:

Wenn Sie bei der Erstellung des Desktop-Pools zur Anpassung der Linked Clones eine Sysprep-Anpassungsspezifikation verwendet haben, werden für die neu zusammengestellten virtuellen Maschinen möglicherweise neue SIDs generiert.