Nachdem Sie Maschinen-Blueprints erstellt und konfiguriert haben, können Sie einen Blueprint im Arbeitsablauf „Configure vCAC Blueprint to Provision Machine to Pool“ (vCAC-Blueprint zum Bereitstellen von Maschine an Pool konfigurieren), „Advanced Desktop Allocation“ (Erweiterte Desktop-Zuordnung) oder „Self-Service Advanced Desktop Allocation“ (Erweiterte Self-Service-Desktop-Zuordnung) auswählen.

Voraussetzungen

  • Führen Sie die Orchestrator-Arbeitsabläufe wie unter Voraussetzungen für die Erstellung von Maschinen in vRealize Automation beschrieben aus.

  • Melden Sie sich bei vRealize Automation als Mandantenadministrator an und stellen Sie sicher, dass für vRealize Orchestrator ein Endpunkt erstellt wurde und dass dessen Priorität auf 1 festgelegt ist.

    Gehen Sie auf der Registerkarte Infrastruktur zu Endpunkte > Endpunkte, stellen Sie sicher, dass vRealize Orchestrator in der Liste der Endpunkte aufgeführt ist, und stellen Sie sicher, dass für den Endpunkt die Eigenschaft VMware.VCenterOrchestrator.Priority auf 1 festgelegt ist. Vollständige Anweisungen finden Sie im Thema „Create a vRealize Orchestrator Endpoint“ im Dokument vRealize Automation Machine Extensibility auf der Dokumentationsseite unter https://www.vmware.com/support/pubs/vcac-pubs.html.

  • Wenn Sie weitere Aktionsschaltflächen auf der Registerkarte Elemente von vRealize Automation bereitstellen möchten, damit delegierte Administratoren diese für Pool-Verwaltungsaufgaben verwenden können, führen Sie die unter Bereitstellung von Desktop- und Pool-Aktionen in vRealize Automation beschriebenen Aufgaben aus.

  • Machen Sie sich mit den Konzepten von „Information as a Service“ (IaaS) und dem Prozess zum Erstellen von Maschinen-Blueprints sowie dem Erstellen von Diensten und Berechtigungen für die Blueprints vertraut. Weitere Informationen finden Sie in der vRealize Automation-Dokumentation auf der Dokumentationsseite unter https://www.vmware.com/support/pubs/vcac-pubs.html.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei vRealize Automation als Mandantenadministrator an, und erstellen Sie einen oder mehrere Maschinen-Blueprints mit einem Quelltyp von iaas-service.
    Wichtig:

    Wenn Sie einen Maschinennamen im Blueprint angeben, verwenden Sie eine Namenskonvention, die alle View-Administratoren darauf hinweist, dass die Maschine in vRealize Automation erstellt wurde. Maschinen, die in vRealize Automation erstellt wurden, dürfen nur innerhalb von vRealize Automation gelöscht werden. Anhand der Namenskonvention kann der View-Administrator erkennen, dass die Maschine nicht über die View Administrator-Benutzeroberfläche gelöscht werden darf. Wenn die Maschine im View Administrator gelöscht wird, wird der Maschinenstatus in vRealize Automation als Fehlt angezeigt.

  2. Wenn Sie die Vorlage für die virtuelle Maschine erstellen, installieren Sie die neueste Version von VMware Tools und View Agent im Gastbetriebssystem.

    Anweisungen zum Installieren von VMware Tools finden Sie in der vSphere Client-Hilfe. Anweisungen zum Installieren von View Agent finden Sie im Dokument Einrichten von virtuellen Desktops in Horizon 7 auf der Dokumentationsseite unter https://www.vmware.com/support/pubs/view_pubs.html.

  3. Wenn Sie die Vorlage der virtuellen Maschine erstellen, fügen Sie die Maschine zur Domäne hinzu.
  4. Wenn Sie einen Blueprint für eine nicht verwaltete Maschine erstellen, stellen Sie sicher, dass der Blueprint eine Anpassungsspezifikation enthält, um die virtuelle Maschine so zu konfigurieren, dass sie einen eindeutigen Hostnamen aufweist.

    Gehen Sie zur Registerkarte Build-Information in den Blueprint-Eigenschaften und stellen Sie sicher, dass das Textfeld Anpassungsspezifikation die zu verwendende Anpassungsspezifikation angibt.

    Wenn die angegebene Anpassungsspezifikation nicht richtig eingerichtet ist, kann es vorkommen, dass die Maschine länger als eine Stunde im Status Customizing bleibt, bevor sie ausfällt.

  5. Veröffentlichen Sie den Maschinen-Blueprint.
  6. Erstellen Sie einen Dienst für den Blueprint über Verwaltung > Katalogverwaltung > Dienste, und befolgen Sie die Schritte des Assistenten.

    Sie können beispielsweise einen spezifischen Dienst für Maschinen-Blueprints erstellen, anstatt den Dienst zu verwenden, den Sie für Dienst-Blueprints erstellt haben.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie die entsprechende Berechtigung hinzu, und führen Sie den betreffenden Arbeitsablauf aus. Siehe Verwenden von Maschinen-Blueprints zum Erstellen und Hinzufügen von Desktops zu Pools und Konfigurieren eines Maschinen-Blueprint-Diensts für erweiterte Desktop-Zuordnung.