Zum Erstellen der Lokalisierungsressourcen für vSphere Web Client können Administratoren den Arbeitsablauf „Clone Localization Resources“ aus dem Ordner „Configuration“ ausführen.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Melden Sie sich als Administrator beim Orchestrator-Client an und wählen Sie im oberen linken Bereich des Bildschirms im Dropdown-Menü die Option Design (Entwurf) aus.
  2. Klicken Sie auf die Ansicht Resources (Ressourcen) und navigieren Sie zu dem Ordner, der den duplizierten Arbeitsablauf enthält, den Sie mit einem Pod verknüpft haben.
  3. Erstellen Sie in diesem Ordner einen Unterordner mit demselben Namen, der für den duplizierten Arbeitsablauf verwendet wurde.

    Der Ordnername muss exakt mit dem Namen des duplizierten Arbeitsablaufs übereinstimmen und der Ordner muss sich in demselben Ordner wie der Arbeitsablauf befinden.

  4. Klicken Sie auf die Ansicht Arbeitsabläufe, und navigieren Sie zu Bibliothek > Horizon > Konfiguration.
  5. Erweitern Sie das Element Konfiguration, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Arbeitsablauf Clone localization resources (Lokalisierungsressourcen klonen) und wählen Sie Arbeitsablauf starten.
  6. Füllen Sie das angezeigte Formular aus.

    Option

    Aktion

    Source Workflow (Quellarbeitsablauf)

    Klicken Sie auf Not Set (Nicht festgelegt) und wählen Sie den ursprünglichen Arbeitsablauf aus, den Sie für das Verknüpfen mit einem Pod dupliziert haben.

    Target Workflow (Zielarbeitsablauf)

    Klicken Sie auf Not Set (Nicht festgelegt) und wählen Sie den Arbeitsablauf aus, den Sie dupliziert haben.

  7. Klicken Sie auf Senden, um den Arbeitsablauf auszuführen.

Ergebnisse

Wenn der Arbeitsablauf erfolgreich abgeschlossen wurde, wechseln Sie zur Ansicht Resources (Ressourcen) und erweitern Sie den Ordner, den Sie erstellt haben. In dem Ordner sind nun Eigenschaftendateien für die einzelnen Sprachen verfügbar.