Mithilfe des Arbeitsablaufs „Add Pool Policy Configuration“ können Administratoren Sicherheitsmaßnahmen für delegierte Administratoren und Endbenutzer konfigurieren, die das Aufheben der Bereitstellung und das Wiederverwenden von Desktops betreffen. Die Administratoren können hierbei angeben, ob die virtuelle Maschine tatsächlich gelöscht werden soll und wie ggf. zugeordnete dauerhafte Festplatten verwaltet werden sollen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie müssen diesen Arbeitsablauf einmal für jeden Pool ausführen, für den ein Arbeitsablauf zum Aufheben von Bereitstellungen aktiviert wurde. Beim Aufheben der Bereitstellung von virtuellen Maschinen in einem Desktop-Pool haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

  • Sie können die virtuelle Maschine löschen oder lediglich die Zuweisung und die Berechtigung des Benutzers aufheben.

  • Wenn Sie die virtuelle Maschine löschen und die Maschine über eine dauerhafte View Composer-Festplatte verfügt, können Sie die Festplatte speichern oder ebenfalls löschen.

  • Wenn Sie die dauerhaften View Composer-Festplatten speichern möchten, können Sie hierfür den aktuellen Datenspeicher der Festplatte oder einen anderen Datenspeicher auswählen.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über Administratoranmeldeinformationen für den Orchestrator-Server verfügen. Das Konto muss Mitglied der Gruppe „vRealize Orchestrator Admin“ sein, die für die Authentifizierung über vCenter Single Sign-On konfiguriert ist.

  • Konfigurieren Sie Verbindung mit dem View Pod.

  • Überlegen Sie, welche Richtlinien Sie für das Löschen virtueller Maschinen und das Speichern dauerhafter Festplatten konfigurieren möchten. Weitere Informationen zu dauerhaften Festplatten finden Sie in den Themen zur Verwaltung von dauerhaften Festplatten in View Composer im Dokument View Administration.

    Wenn Sie angeben, dass die virtuelle Maschine gelöscht werden soll, müssen Sie außerdem angeben, ob ggf. vorhandene dauerhafte Festplatten gespeichert werden sollen. Wenn Sie angeben, dass die Festplatte in einem anderen Datenspeicher gespeichert werden soll, benötigen Sie den Namen des Datenspeichers und den Pfad zu dem Ordner, in dem die dauerhafte Festplatte gespeichert werden soll.

Prozedur

  1. Melden Sie sich als Administrator bei Orchestrator an.
  2. Klicken Sie in Orchestrator auf die Ansicht Arbeitsabläufe.
  3. Wählen Sie in der hierarchischen Liste der Arbeitsabläufe Bibliothek > Horizon > Konfiguration > Pool-Richtlinienkonfiguration aus und navigieren Sie zum Arbeitsablauf Add Pool Policy Configuration (Pool-Richtlinienkonfiguration hinzufügen).
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Arbeitsablauf Add Pool Policy Configuration (Pool-Richtlinienkonfiguration hinzufügen) und wählen Sie Arbeitsablauf starten aus.
  5. Füllen Sie das angezeigte Formular aus und klicken Sie auf Senden.

    Wenn Sie eine dauerhafte Festplatte speichern möchten, geben Sie den Datenspeicher und den Pfad zu dem Ordner an, in dem die dauerhafte Festplatte gespeichert werden soll.

Nächste Maßnahme

Wenn Sie eine Poolrichtlinie entfernen oder aktualisieren möchten, können Sie den Arbeitsablauf „Pool-Richtlinienkonfiguration entfernen“ oder „Pool-Richtlinienkonfiguration aktualisieren“ ausführen.