Ein RDS-Host (Remote Desktop Services) ist ein Servercomputer, der Anwendungen und Desktops für den Remotezugriff hostet.

In einer Horizon 7-Bereitstellung ist ein RDS-Host ein Windows-Server, der die Rolle Microsoft-Remote-Desktop-Dienste innehat, bei dem der Microsoft Remote-Desktop-Sitzungshost-Dienst aktiviert und Horizon Agent installiert ist. Ein RDS-Host kann View Agent Direct Connection (VADC) unterstützen, wenn auch das VADC-Plug-In installiert ist. Informationen zur Einrichtung eines RDS-Hosts und zur Installation von Horizon 7 Agent finden Sie unter „Einrichten von Remote-Desktop-Dienste-Hosts“ im Dokument Einrichten von veröffentlichten Desktops und Anwendungen in Horizon 7. Informationen zur Installation des VADC-Plug-Ins finden Sie unter Installation des Plug-Ins „View Agent Direct-Connection“.

Anmerkung:

Wenn Sie Horizon Agent installieren, fragt Sie das Installationsprogramm nach dem Hostnamen oder der IP-Adresse des Horizon-Verbindungsservers, mit dem Horizon Agent eine Verbindung herstellen wird. Durch die Angabe eines Parameters bei der Installation können Sie dafür sorgen, dass das Installationsprogramm diesen Schritt überspringt.

VMware-viewagent-x86_64-y.y.y-xxxxxx.exe /v "VDM_SKIP_BROKER_REGISTRATION=1"

Nach der Einrichtung eines RDS-Hosts und der Installation des VADC-Plug-Ins müssen Sie Berechtigungen für RDS-Desktops und Anwendungen erteilen. Siehe Berechtigung für RDS-Desktops und Anwendungen.