Sie können Horizon Client mit externen Bildschirmen verwenden und die Bildschirmauflösung lässt sich ebenfalls ändern.

Wenn Sie Ihr Gerät mit einem externen Anzeigegerät oder Projektor verbinden, unterstützt Horizon Client bestimmte maximale Anzeigeauflösungen. Sie können die auf dem Gerät verwendete Bildschirmauflösung so ändern, dass ein Bildlauf bei einer größeren Bildschirmauflösung zugelassen wird.

Vergrößern der Bildschirmauflösung für Remote-Desktops

Standardmäßig ist die Anzeigeauflösung so eingestellt, dass der gesamte Windows-Desktop auf Ihrem Gerät angezeigt wird und die Desktop- und Taskleistensymbole eine bestimmte Größe aufweisen. Wenn Sie den Standardwert in eine höhere Auflösung ändern, wird der Desktop weiterhin auf dem Gerät angezeigt, nur die Desktop- und Taskleistensymbole werden kleiner.

Durch Auseinanderziehen der Finger können Sie den Desktop so vergrößern, dass er über die Anzeigeabmessungen des Gerätebildschirms hinausgeht. Sie können dann tippen und ziehen, um auf die Desktop-Ränder zuzugreifen.

Ändern der Einstellung für die Anzeigeauflösung

Über die Einstellung Auflösung kann die Anzeigeauflösung auf einen größeren Wert festgelegt werden. Wenn Sie einen Remote-Desktop oder eine Remoteanwendung im Vollbildmodus verwenden, tippen Sie auf das kreisförmige Menüsymbol für die Horizon Client-Tools, dann auf das Zahnradsymbol, danach auf Anzeige und schließlich auf Auflösung. Wenn Sie nicht im Vollbildmodus arbeiten, befindet sich die Option Einstellungen im Menü rechts oben in der Horizon Client-Symbolleiste. Wenn Sie nicht mit einem Remote-Desktop oder mit einer Remoteanwendung verbunden sind, tippen Sie auf das Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke des Horizon Client-Bildschirms.

Verwenden von Projektoren

Sie können mit der Einstellung Auflösung auch eine größere Auflösung für Projektoren festlegen.

Rufen Sie mithilfe der Einstellung Präsentationsmodus die Tastatur und ein erweitertes Bildschirm-Touchpad auf dem Gerät auf, während der Remote-Desktop auf dem Projektor oder dem angeschlossenen Monitor angezeigt wird. Das erweiterte Touchpad und die Tastatur werden angezeigt, wenn das Gerät an den externen Monitor angeschlossen wird. Das Gerät erkennt die maximale Auflösung, welche die externe Anzeige darstellen kann. Der Präsentationsmodus wird nur unterstützt, wenn Sie über Android 4.2 oder höher verfügen:

Sie können die gesamte Geräteanzeige auf einen Projektor oder einen angeschlossenen Monitor spiegeln, einschließlich der Unity Touch-Sidebar, indem Sie die Einstellung Präsentationsmodus deaktivieren. Wenn Sie mit einem Remote-Desktop verbunden sind und die Einstellung Präsentationsmodus aktiviert ist, können Sie auf Fertig klicken, um in den Spiegelungsmodus zu wechseln.

Sie können mit der Einstellung Aktiviert lassen die Abschaltung des Displays im Präsentationsmodus nach einem bestimmten Zeitraum der Inaktivität verhindern.

Um den Präsentationsmodus und die Aktiviert lassen-Einstellungen zu konfigurieren, wenn Sie einen Remote-Desktop oder eine Remoteanwendung im Vollbildmodus verwenden, tippen Sie auf das kreisförmige Menüsymbol für die Horizon Client-Tools, dann auf das Zahnradsymbol und schließlich auf Anzeige. Wenn Sie nicht im Vollbildmodus arbeiten, befindet sich die Option Einstellungen im Menü rechts oben in der Horizon Client-Symbolleiste. Wenn Sie nicht mit einem Remote-Desktop oder mit einer Remoteanwendung verbunden sind, tippen Sie auf das Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke des Horizon Client-Bildschirms.

Verwenden Sie bei Verwendung des Präsentationsmodus keine externe Maus, z. B. eine Bluetooth-Maus. Nutzen Sie stattdessen das große Bildschirm-Touchpad auf dem Android-Gerät. Wenn Sie eine Maus verwenden, kann der Mauszeiger möglicherweise nicht nach unten oder auf die rechte Seite des Bildschirms bewegt werden. Wenn Sie die Maus in den oberen Bildschirmbereich bewegen, wird möglicherweise nicht der obere Remote-Desktop angezeigt, sondern es kann zu Konflikten mit einigen der auf dem Bildschirm-Touchpad angezeigten Funktionen kommen.