Sie können Horizon Client zur Freigabe lokaler Speicher für einen Remote-Desktop oder eine Remoteanwendung konfigurieren. Diese Funktion wird als Clientlaufwerksumleitung bezeichnet.

Vorbereitungen

  • Aktiviert die Funktion der Clientlaufwerksumleitung. Diese Aufgabe beinhaltet die Installation von View Agent 6.1.1 oder höher oder von Horizon Agent 7.0 oder höher und die Aktivierung der Agentenoption Clientlaufwerksumleitung. Außerdem besteht die Möglichkeit, Richtlinien oder Registrierungseinstellungen zur Steuerung des Verhaltens der Laufwerksumleitung festzulegen. Weitere Informationen finden Sie im Dokument Konfigurieren von Remote-Desktop-Funktionen in Horizon 7.

  • Stellen Sie eine Verbindung zum Remote-Desktop oder zur Remoteanwendung her, mit dem oder mit der Sie lokale Speicher freigeben möchten. Wenn Sie sich nicht mindestens ein Mal angemeldet haben, sollten Sie sich erst mit dem Vorgang Herstellen einer Verbindung mit einem Remote-Desktop oder einer Remoteanwendung vertraut machen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

In einem Windows-Remote-Desktop oder einer Windows-Remoteanwendung werden lokale Speicher im Abschnitt Geräte und Laufwerke im Ordner Dieser PC oder im Abschnitt Andere im Ordner Computer angezeigt. Die für die Freigabe ausgewählten Ordner und Speichergeräte verwenden das Namensformat name on HorizonClient.

Prozedur

  1. Öffnen Sie Einstellungen und tippen Sie auf Umleitung des lokalen Speichers.

    Wenn Sie mit dem Remote-Desktop oder mit der Remoteanwendung im Vollbildmodus verbunden sind, tippen Sie auf das kreisförmige Menüsymbol für die Horizon Client-Tools und dann auf das Zahnradsymbol. Wenn Sie nicht im Vollbildmodus arbeiten, befindet sich die Option Einstellungen im Menü rechts oben in der Horizon Client-Symbolleiste.

  2. Tippen Sie auf Umleitung des lokalen Speichers und konfigurieren Sie die Optionen für die Umleitung lokaler Speicher.

    Option

    Aktion

    Automatisches Freigeben aller Wechseldatenträger

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatische Umleitung für bereitgestellte Speicher aktivieren. Alle für Ihr Gerät bereitgestellten Wechseldatenträger werden dann automatisch mit dem Remote-Desktop oder mit der Remoteanwendung freigegeben. Diese Option ist standardmäßig ausgewählt.

    Keine automatische Freigabe aller Wechseldatenträger

    Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatische Umleitung für bereitgestellte Speicher aktivieren. Wenn Sie das nächste Mal eine Verbindung mit dem Remote-Desktop oder mit der Remoteanwendung herstellen, werden für Ihr Gerät bereitgestellte Wechseldatenträger nicht automatisch mit dem Remote-Desktop oder mit der Remoteanwendung freigegeben.

    Anmerkung:

    Durch Deaktivierung des Kontrollkästchens Automatische Umleitung für bereitgestellte Speicher aktivieren wird die Freigabe eines Wechseldatenträgers, der bereits dem Remote-Desktop oder mit der Remoteanwendung freigegeben wurde, nicht aufgehoben.

    Freigeben eines bestimmten Ordners oder eines bestimmten Wechseldatenträgers

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Namen des lokalen Ordners oder des Wechseldatenträgers in der Liste. Das Gerät steht dann im Remote-Desktop oder in der Remoteanwendung zur Verfügung.

    Wenn Sie eine Verbindung mit einem Wechseldatenträger herstellen, wird dessen Name in der Liste angezeigt. Wenn Sie die Verbindung mit einem Wechseldatenträger trennen, wird dessen Name aus der Liste entfernt.

    Beenden der Freigabe eines bestimmten Ordners oder eines bestimmten Wechseldatenträgers

    Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Namen des lokalen Ordners oder des Wechseldatenträgers in der Liste. Das Gerät steht dann nicht mehr im Remote-Desktop oder in der Remoteanwendung zur Verfügung.

  3. Tippen Sie auf OK, um Ihre Einstellungen zu speichern.

Nächste Maßnahme

Überprüfen Sie Ihre Änderungen im Remote-Desktop oder in der Remoteanwendung.

  • Öffnen Sie von einem Windows-Remote-Desktop aus den Ordner Dieser PC und wechseln Sie dann zum Abschnitt Geräte und Laufwerke oder öffnen Sie den Ordner Computer und wechseln Sie dann zum Abschnitt Andere. Wenn Sie einen Ordner oder ein Speichergerät freigegeben haben, ist dieser oder dieses hier aufgeführt. Die freigegebenen Ordner oder die freigegebenen Speichergeräte verwenden das Namensformat name on HorizonClient.

  • In einer Remoteanwendung wählen Sie Datei > Öffnen oder Datei > Speichern unter aus, je nach Verfügbarkeit. Wenn Sie einen Ordner oder ein Speichergerät freigegeben haben, können Sie diesen oder dieses hier ansteuern. Die freigegebenen Ordner oder die freigegebenen Speichergeräte verwenden das Namensformat name on HorizonClient.