Mit der DPI-Synchronisierungsfunktion wird sichergestellt, dass der DPI-Wert in einer Remotesitzung so geändert wird, dass er dem DPI-Wert des Clientcomputers entspricht, wenn Sie eine Verbindung mit einem Remote-Desktop oder einer veröffentlichten Anwendung herstellen.

Hinweis: Die DPI-Synchronisierungsfunktion wird auf Raspberry Pi-Geräten nicht unterstützt.

Wenn sowohl die DPI-Synchronisierungsfunktion als auch die Anzeigeskalierungsfunktion aktiviert ist, ist jeweils nur eine Funktion verfügbar. Die Anzeigeskalierung findet nur statt, wenn noch keine DPI-Synchronisierung stattgefunden hat (dies ist der Fall, bevor die DPI-Einstellung auf dem Remote Desktop mit der DPI-Einstellung auf dem Clientsystem übereinstimmt). Die Anzeigeskalierung findet nicht mehr statt, sobald die DPI-Einstellungen übereinstimmen.

Ein Horizon-Administrator kann die DPI-Synchronisierungsfunktion deaktivieren.

Tipps zur Verwendung der DPI-Synchronisierung

Verwenden Sie die folgenden Richtlinien, wenn Sie mit der DPI-Synchronisierung arbeiten.

  • Wenn Sie die DPI-Einstellung auf dem Clientsystem ändern, aber die DPI-Einstellung auf dem Remote-Desktop nicht geändert wird, müssen Sie sich eventuell ab- und erneut anmelden, damit Horizon Client die neue DPI-Einstellung auf dem Clientsystem erkennen kann.
  • Wenn Sie eine Remotesitzung auf einem Clientsystem starten, dessen DPI-Einstellung auf einen Wert über 100 Prozent festgelegt ist, und dann die gleiche Sitzung auf einem anderen Clientsystem verwenden, dessen DPI-Einstellung auf einen anderen Wert über 100 Prozent festgelegt ist, müssen Sie sich auf dem zweiten Clientsystem eventuell von der Sitzung ab- und erneut anmelden, damit die DPI-Synchronisierung auf dem zweiten Clientsystem funktioniert.