Beim Starten von Horizon Client (wenn Sie PCoIP verwenden) oder von Horizon Client 4.0 (wenn Sie VMware Blast oder PCoIP verwenden) können Sie mit einer Datei view-keycombos-config angeben, welche Tasten und Tastenkombinationen nicht an den Remote-Desktop weitergeleitet werden sollen.

Womöglich sollen einige Tasten oder Tastenkombinationen bei der Arbeit mit einem Remote-Desktop von Ihrem lokalen Clientsystem verarbeitet werden. Beispielsweise könnten Sie eine bestimmte Tastenkombination verwenden, um den Bildschirmschoner auf Ihrem Clientcomputer zu starten. Unter /etc/vmware/view-keycombos-config können Sie eine Datei erstellen und die Tastenkombinationen sowie die einzelnen Tasten angeben.

Setzen Sie jede Taste bzw. Tastenkombination in eine neue Zeile und verwenden Sie dabei das folgende Format:

<modName>scanCode
scanCode

Das erste Beispiel repräsentiert eine Tastenkombination. Das zweite Beispiel repräsentiert eine einzelne Taste. Der Wert scanCode ist der Tastaturabfragecode im hexadezimalen Format.

In diesem Beispiel stellt modName eine von vier Zusatztasten dar: Start, Alt, Umschalt und Super. Die Super-Taste ist tastaturspezifisch. Die Super-Taste ist beispielsweise normalerweise die Windows-Taste auf einer Microsoft Windows-Tastatur und die Befehlstaste auf einer Mac OS X-Tastatur. Sie können auch <any> als Platzhalter für modName verwenden. Beispielsweise steht <any>0x153 für alle Kombinationen der Löschtaste, einschließlich der individuellen Löschtaste für die US-Tastatur. Bei dem Wert, den Sie für modName eingeben, müssen Sie nicht auf die Groß-/Kleinschreibung achten.

Angeben des Abfragecodes für eine Taste

Für den Wert scanCode ist das hexadezimale Format erforderlich. Wenn Sie feststellen möchten, welcher Code verwendet werden soll, öffnen Sie die entsprechende sprach- und tastaturspezifische Datei im Verzeichnis „lib/vmware/xkeymap“ auf Ihrem Clientsystem. Zusätzlich zu den in der Datei aufgeführten Tastencodes können Sie auch die folgenden Codes verwenden:

Tabelle 1. Multimedia-Tasten

Tastenname

Abfragecode

PREVIOUS_TRACK

0x110

NEXT_TRACK

0x119

MUTE

0x120

CALCULATOR

0x121

PLAY_PAUSE

0x122

STOP

0x124

VOLUME_DOWN

0x12e

VOLUME_UP

0x130

BROWSER_HOME

0x132

BROWSER_SEARCH

0x165

BROWSER_FAVORITES

0x166

BROWSER_REFRESH

0x167

BROWSER_STOP

0x168

BROWSER_FORWARD

0x169

BROWSER_BACK

0x16A

MY_COMPUTER

0x16B

MAIL

0x16C

MEDIA_SELECT

0x16D

Tabelle 2. Hangul- und Hanja-Tasten

Tastenname

Abfragecode

HANGUL_EN

0x72

HANJA_EN

0x71

HANGUL_KO

0x172

HANJA_KO

0x171

HANGUL

0xF2

HANJA

0xF1

Tabelle 3. „Sleep“, „Wake“ und Ein-/Ausschalttasten des Systems

Tastenname

Abfragecode

SYSTEM_SLEEP

0x15F

SYSTEM_WAKE

0x163

SYSTEM_POWER

0x15e

Die folgende Liste zeigt die Beispielinhalte einer Datei /etc/vmware/view-keycombos-config. Vor Codekommentaren steht das Nummernzeichen (#).

<ctrl>0x152      #block ctrl-insert
<alt>15          #block alt-tab
<Ctrl><Alt>0x153 #block ctrl-alt-del
<any>0x137       #block any combinations of the Print key
0x010               #block the individual Q key in a US English keyboard 
                 #or block the individual A key in a French keyboard
0x03b            #block the individual F1 key
0x04f            #block the individual 1 key in a numeric keypad