Sie müssen einen Remote-Desktop eventuell zurücksetzen, wenn das Betriebssystem nicht mehr reagiert und der Neustart des Remote-Desktops das Problem nicht löst. Durch das Zurücksetzen von Remoteanwendungen werden alle geöffneten Anwendungen beendet.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Das Zurücksetzen eines Remote-Desktops entspricht dem Betätigen der Reset-Taste auf einem physischen Computer, mit der der Neustart des Computers erzwungen wird. Alle Dateien, die auf dem Remote-Desktop geöffnet sind, werden geschlossen und nicht gespeichert.

Das Zurücksetzen von Remoteanwendungen entspricht dem Beenden der Anwendungen, ohne nicht gespeicherte Daten zu speichern. Alle geöffneten Anwendungen werden geschlossen, auch die Anwendungen, die zu verschiedenen RDS-Server-Farmen gehören.

Sie können einen Remote-Desktop nur zurücksetzen, wenn ein Horizon-Administrator die Funktion zum Zurücksetzen eines Desktops für den Desktop aktiviert hat.

Prozedur

Verwenden Sie den Zurücksetzen-Befehl.

Option

Aktion

Einen Remote-Desktop aus dem Desktop heraus zurücksetzen

Wählen Sie in der Menüleiste Verbindung > Zurücksetzen aus.

Einen Remote-Desktop im Fenster für die Desktop- und Anwendungsauswahl zurücksetzen

Wählen Sie den Remote-Desktop und anschließend in der Menüleiste Verbindung > Zurücksetzen aus.

Remoteanwendungen im Fenster für die Desktop- und Anwendungsauswahl zurücksetzen

Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Fensters auf die Schaltfläche Einstellungen (Zahnradsymbol), wählen Sie im linken Fensterbereich Anwendungen aus, klicken Sie auf Zurücksetzen und dann auf Weiter.

Ergebnisse

Wenn Sie einen Remote-Desktop zurücksetzen, wird das Betriebssystem im Remote-Desktop neu gestartet und Horizon Client getrennt bzw. vom Desktop abgemeldet. Wenn Sie Remoteanwendungen zurücksetzen, werden diese beendet.

Nächste Maßnahme

Warten Sie eine Weile, bis das System gestartet wurde, und versuchen Sie anschließend erneut, eine Verbindung mit dem Remote-Desktop oder der Remoteanwendung herzustellen.