Mit der Funktion der URL-Inhaltsumleitung können URL-Inhalte vom Client Computer zu einem Remote-Desktop oder einer veröffentlichten Anwendung (Client-zu-Agent-Umleitung) oder von einem Remote-Desktop bzw. einer veröffentlichten Anwendung zum Client Computer (Agent-zu-Client-Umleitung) umgeleitet werden.

So kann beispielsweise ein Endbenutzer durch Klicken auf einen Link in der nativen Anwendung „Microsoft Word“ auf dem Client diesen in der Remoteanwendung „Internet Explorer“ öffnen. Umgekehrt hat ein Endbenutzer die Möglichkeit, durch Klicken auf einen Link in der Remoteanwendung „Internet Explorer“ diesen in einem nativen Browser auf dem Clientcomputer zu öffnen. Es kann eine beliebige Anzahl von Protokollen für die Umleitung konfiguriert werden, u. a. HTTP, Mailto und Callto.

Hinweis: Das Callto-Protokoll wird für die URL-Inhaltsumleitung mit dem Chrome-Browser nicht unterstützt.
Webbrowser
Sie können eine URL in den folgenden Browsern eingeben oder anklicken und deren Umleitung einrichten.
  • Internet Explorer 9, 10 und 11
  • 64-Bit- oder 32-Bit-Chrome 60.0.3112.101, offizielles Build oder höher
  • Microsoft Edge 87.0.664.60 und höher (offizieller Build) (Horizon Agent 2012 und höher)
Die URL-Inhaltsumleitung steht nicht für Links zur Verfügung, die in universellen Windows 10-Apps inklusive Microsoft Edge Browser angeklickt werden.
Clientsystem
Um die URL-Inhaltsumleitung mit dem Chrome-Browser verwenden zu können, müssen Sie die Erweiterung VMware Horizon URL Content Redirection Helper für Chrome aktivieren. Diese Erweiterung wird installiert, aber nicht aktiviert, wenn Sie sich mit einer Verbindungsserver-Instanz verbinden, auf der Regeln für die URL-Inhaltsumleitung konfiguriert wurden. Um die Erweiterung zu aktivieren, starten Sie Chrome neu, nachdem Sie eine Verbindung mit der Verbindungsserverinstanz hergestellt haben. Klicken Sie auf Erweiterung aktivieren, wenn Chrome Sie auffordert, die Erweiterung zu aktivieren.
Bei der ersten Umleitung einer URL aus dem Chrome-Browser werden Sie aufgefordert, die URL in Horizon Client zu öffnen. Sie müssen auf VMware Horizon Client öffnen klicken, damit die URL-Inhaltsumleitung durchgeführt wird. Wenn Sie das Kontrollkästchen Meine Wahl für VMware Horizon Client-Links merken aktivieren, wird diese Eingabeaufforderung nicht mehr angezeigt.
Um die URL-Inhaltsumleitung mit dem Edge-Browser verwenden zu können, müssen Sie die Erweiterung VMware Horizon URL Content Redirection Helper im Edge-Browser installieren. Weitere Informationen finden Sie im Dokument Konfigurieren von Remote-Desktop-Funktionen in Horizon.
Remote-Desktop oder veröffentlichte Anwendung
Ein Horizon-Administrator muss die URL-Inhaltsumleitung aktivieren, wenn Horizon Agent installiert wird. Informationen dazu finden Sie in den Dokumenten Einrichten von virtuellen Desktops in Horizon und Einrichten von veröffentlichten Desktops und Anwendungen in Horizon.
Um die URL-Inhaltsumleitung mit dem Chrome-Browser verwenden zu können, muss ein Horizon-Administrator die Erweiterung VMware Horizon URL Content Redirection Helper auf dem Windows-Agent-Computer installieren und aktivieren. Informationen hierzu finden Sie im Dokument Konfigurieren von Remote-Desktop-Funktionen in Horizon.

Ein Horizon-Administrator muss durch Konfiguration von Einstellungen auch festlegen, wie Horizon Client URL-Inhalte vom Client zu einem Remote-Desktop oder einer veröffentlichten Anwendung umleitet oder wie Horizon Agent URL-Inhalte von einem Remote-Desktop oder einer veröffentlichten Anwendung zum Client umleitet. Ausführliche Informationen finden Sie im Konfigurieren von Remote-Desktop-Funktionen in Horizon-Dokument unter dem Thema „Konfigurieren der URL-Inhaltsumleitung“.