Administratoren können den Zertifikatüberprüfungsmodus so konfigurieren, dass beispielsweise immer die vollständige Überprüfung durchgeführt wird.

Die Zertifikatsprüfung wird für SSL-Verbindungen zwischen dem Verbindungsserver und Horizon Client durchgeführt. Die Administratoren können den Überprüfungsmodus so konfigurieren, dass eine der folgenden Strategien verwendet wird:

  • Die Endbenutzer wählen selbst den Überprüfungsmodus. In der restlichen Liste werden die drei Überprüfungsmodi beschrieben.

  • (Keine Überprüfung) Es werden keine Zertifikatsprüfungen durchgeführt.

  • (Warnen) Die Endbenutzer werden gewarnt, wenn der Server ein selbstsigniertes Zertifikat vorlegt. Die Benutzer können dann selbst entscheiden, ob sie diesen Verbindungstyp zulassen.

  • (Volle Sicherheit) Es wird eine vollständige Überprüfung durchgeführt. Die Verbindungen, für die diese Prüfung nicht erfolgreich verläuft, werden abgelehnt.

Einzelheiten zu den verschiedenen Arten der durchgeführten Überprüfungen finden Sie unter Festlegen des Zertifikatsprüfungsmodus für Horizon Client.

Sie können den Überprüfungsmodus so einstellen, dass er von den Endbenutzern nicht geändert werden kann. Legen Sie den Schlüssel „Security Mode“ in der Datei /Library/Preferences/com.vmware.horizon.plist auf den Mac-Clients auf einen der folgenden Werte fest:

  • 1 implementiert Never connect to untrusted servers.

  • 2 implementiert Warn before connecting to untrusted servers.

  • 3 implementiert Do not verify server identity certificates.