Wenn Sie das VMware Blast-Anzeigeprotokoll oder das PCoIP-Anzeigeprotokoll verwenden, können Sie einen Remote-Desktop auf mehrere Monitore erweitern. Wenn Sie einen Mac mit Retina-Display besitzen, können Sie den Remote-Desktop in voller Auflösung sehen.

Verwendung mehrerer Monitore

Mit dem VMware Blast- oder dem PCoIP-Anzeigeprotokoll wird eine Bildschirmauflösung von 4K (3840 x 2160) für den Remote-Desktop unterstützt. Die Anzahl der unterstützten 4K-Bildschirme hängt von der Hardwareversion der virtuellen Maschine des Desktops und der Windows-Version ab.

Hardwareversion

Windows-Version

Anzahl der unterstützten 4K-Bildschirme

10 (ESXi 5.5.x-kompatibel)

7, 8, 8.x, 10

1

11 (ESXi 6.0-kompatibel)

7 (3D-Rendern-Funktion deaktiviert und Windows Aero deaktiviert)

3

11

7 (3D-Rendern-Funktion aktiviert)

1

11

8, 8.x, 10

1

Auf dem Remote-Desktop muss View Agent 6.2 oder höher oder Horizon Agent 7.0 oder höher installiert sein. Für eine optimale Leistung muss die virtuelle Maschine mindestens über 2 GB RAM und 2 vCPUs verfügen. Diese Funktion kann gute Netzwerkbedingungen erfordern, wie eine Bandbreite von 1000 Mbit/s mit niedriger Netzwerklatenz und geringen Paketverlusten.

Verwenden des Vollbildmodus mit mehreren Monitoren

Wenn ein Remote-Desktop-Fenster geöffnet ist, können Sie mit der Menüoption Fenster > Vollbild aufrufen oder mit den Erweiterungspfeilen rechts oben im Desktop-Fenster den Remote-Desktop auf mehrere Monitore erweitern. Es besteht die Möglichkeit, den Remote-Desktop mit der Menüoption Fenster > Im Vollbildmodus einzelnen Monitor verwenden vollständig nur auf einem Monitor darzustellen. Mit dieser Option muss für die Monitore nicht der gleiche Modus gelten. Wenn Sie zum Beispiel einen Laptop verwenden, der mit einem externen Monitor verbunden ist, kann sich der externe Monitor sowohl im Quer- als auch im Hochformat befinden.

Sie können nach der Herstellung einer Verbindung mit einem Server und vor dem Öffnen eines Remote-Desktops eine Vollbildoption aus dem Dialogfeld „Einstellungen“ auswählen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Einstellungen (Zahnradsymbol) rechts oben im Auswahlfenster für Desktops und Anwendungen, wählen Sie den Remote-Desktop und dann eine Vollbildoption aus dem Dropdown-Menü Vollbild aus.

Verwenden von Remote-Desktops in einer geteilten Darstellung (Split View)

Mit einer geteilten Darstellung, die in El Capitan (10.11) und höheren Betriebssystemen unterstützt wird, können Sie auf Ihrem Mac-Bildschirm zwei Anwendungen vollständig anzeigen, ohne Fenster manuell verschieben oder deren Größe ändern zu müssen. Sie können Split View mit Remote-Desktops im Vollbildmodus (Vollbildmodus oder Einzelansicht im Vollbildmodus) verwenden.

Verwenden eines hochauflösenden Mac mit Retina-Display

Wenn Sie das VMware Blast-Anzeigeprotokoll oder das PCoIP-Anzeigeprotokoll verwenden, unterstützt Horizon Client für Clientsysteme mit Retina-Display auch sehr hohe Auflösungen. Nachdem Sie die Verbindung mit einem Remote-Desktop hergestellt haben, wählen Sie das Menüelement Verbindung > Auflösung > Volle Auflösung aus. Dieses Menüelement wird nur dann angezeigt, wenn das Clientsystem ein Retina-Display unterstützt.

Wenn Sie Volle Auflösung verwenden, erscheinen die Symbole auf dem Remote-Desktop kleiner, aber die Anzeige ist schärfer.