Mit Multimedia-Umleitung (MMR) wird der Multimedia-Stream auf dem Clientsystem verarbeitet, d. h. entschlüsselt. Das Clientsystem gibt die Medieninhalte wieder und lagert so die Anforderung vom ESXi-Host aus.

Da MMR auf den verschiedenen Betriebssystemen unterschiedlich implementiert wird, unterscheiden sich die Systemanforderungen für einige Windows-Betriebssysteme von denen für andere frühere Windows-Betriebssysteme.

Analog dazu unterscheiden sich die mit einigen Agent-Versionen installierten MMR-Komponenten von den mit früheren View Agent-Versionen installierten Komponenten. Die Voraussetzungen für die verschiedenen Kombinationen von Agent- und Client-Betriebssystemen werden in eigenen Abschnitten in diesem Thema behandelt.

Hinweis: Einen Vergleich der Komponenten Windows Media MMR, Win7 MMR und Wyse MMR und eine Matrix, welche die Unterstützung für verschiedene Kombinationen von Clientversionen, Agentversionen und Betriebssystemen beschreibt, finden Sie unter „Unterstützung der Multimedia-Umleitung auf Desktop-Betriebssystemen“ im Dokument zu Horizon 6, Version 6.0.2 namens Einrichten von Desktop- und Anwendungspools für View.

Anforderungen für die Windows-Multimedia-Umleitung (MMR) für Horizon Client 3.2 und höher

Ihre Server, virtuellen Desktops und Clientcomputer müssen bestimmte Systemanforderungen erfüllen, um Windows Media MMR auf Clients mit Windows 7 oder Windows 8 verwenden zu können.

VMware-Softwareanforderungen für Remote-Desktops
  • Für die Verwendung dieser Funktion mit VDI-Desktops, die auf virtuellen Einzelbenutzer-Maschinen bereitgestellt sind, muss View Agent 6.0.2 oder höher oder Horizon Agent 7.0 oder höher auf dem Desktop installiert sein.
    Wichtig: Wenn Sie Horizon Client 3.2 oder höher für das Herstellen einer Verbindung zu einem View-Desktop, auf dem View Agent 6.0.1 oder eine ältere Version von View Agent installiert ist, verwenden, funktioniert Windows Media MMR nicht und Windows 7 MMR ebenfalls nicht.
  • Für die Verwendung dieser Funktion mit Remote-Desktops, die auf RDS-Hosts bereitgestellt werden, muss View Agent 6.1.1 oder höher oder Horizon Agent 7.0 oder höher auf dem Desktop installiert sein.
  • Informationen zu den Betriebssystem- und anderen Softwareanforderungen sowie zu Konfigurationseinstellungen für den Remote-Desktop bzw. für die Remoteanwendung finden Sie in den Themen zur Windows-Multimedia-Umleitung in Einrichten von Desktop- und Anwendungspools für View für Ihre jeweilige Version von Horizon 6.
Horizon Client-Computer oder Clientzugriffsgerät
  • Auf den Clients muss ein Windows 7- oder Windows 8/8.1-Betriebssystem mit 64 Bit oder 32 Bit ausgeführt werden.
Unterstützte Medienformate
In Windows Media Player unterstützte Medienformate werden unterstützt. Beispielsweise: M4V; MOV; MP4; WMP; MPEG-4 Part 2; WMV 7, 8 und 9; WMA; AVI; ACE; MP3; WAV.
Hinweis: DRM-geschützter Inhalt wird nicht über Windows Media MMR umgeleitet.

Horizon Client 3.0 und 3.1 – MMR-Anforderungen für Windows 7-Betriebssysteme

Ihre Server, virtuellen Desktops und Clientcomputer müssen bestimmte Systemanforderungen erfüllen, um MMR anstelle von Windows Media MMR auf View-Desktops mit Windows 7 und auf Clients mit Windows 7 oder Windows 8 verwenden zu können.

Wichtig: In Verbindung mit Horizon Client 3.0 und 3.1 wird MMR von Remote-Desktops, auf denen Windows 8 installiert ist, nicht unterstützt. Verwenden Sie für diese Agents die mit RDP 7 oder höher verfügbare Windows-Medienumleitung oder aktualisieren Sie auf Horizon Client 3.2 oder höher und auf View Agent 6.0.2 oder höher oder auf Horizon Agent 7.0 oder höher.
VMware-Softwareanforderungen
  • Auf den View-Servern und -Desktops muss View 5.3 oder eine spätere Version installiert sein.
  • Auf Desktops mit View 5.3 oder früheren Versionen müssen Sie zudem den aktuellen Remote Experience Agent installieren. Entsprechende Informationen finden Sie im Dokument Installation und Administration von View Feature Pack für View 5.3 Feature Pack 1. Für View 6.0 oder 6.0.1 ist dieser Agent ein Bestandteil des View Agent-Installationsprogramms.
  • Informationen über andere erforderliche Konfigurationseinstellungen finden Sie in der View-Dokumentation.
View-Desktop
  • Auf den Desktops muss ein Windows 7-Betriebssystem mit 64 Bit oder 32 Bit ausgeführt werden.
  • Für den Desktop-Pool muss das 3D-Rendering aktiviert werden.
  • Die virtuellen Desktop-Maschinen müssen virtuelle Hardware der Version 8 oder höher verwenden.
  • Benutzer müssen Videos mit Windows Media Player 12 oder höher abspielen.
Horizon Client-Computer oder Clientzugriffsgerät
  • Auf den Clients muss ein Windows 7- oder Windows 8-Betriebssystem mit 64 Bit oder 32 Bit ausgeführt werden.
  • Die Clients müssen über DVXA-kompatible (DirectX Video Acceleration) Grafikkarten verfügen, die die ausgewählten Videos decodieren können.
  • Auf den Clients muss Windows Media Player 12 oder höher installiert sein, um eine Umleitung zur lokalen Hardware zu unterstützen.
Unterstützte Medienformate
Die Medienformate müssen dem H.264-Standard zur Videokomprimierung entsprechen. Die Dateiformate M4V, MP4 und MOV werden unterstützt. Ihre virtuellen Desktops müssen eines dieser Dateiformate verwenden, und auf den Clientsystemen müssen lokale Decoder für diese Formate vorhanden sein.

Horizon Client 3.0, 3.1 und 3.2 – MMR-Anforderungen für Windows Vista- und Windows XP-Betriebssysteme

Ihre Server, virtuellen Desktops und Clientcomputer müssen bestimmte Systemanforderungen erfüllen, um MMR auf Remote-Desktops mit Windows Vista und Windows XP verwenden zu können.

VMware-Softwareanforderungen
  • Sie müssen über VMware View-Server und -Desktops der Version 4.6.1 oder später verfügen.
Remote-Desktop
  • Auf den Desktops muss die 32-Bit-Version von Windows Vista oder Windows XP ausgeführt werden.
  • Benutzer müssen Videos auf Windows Media Player 10 oder höher abspielen.
Clientcomputer oder Clientzugriffsgerät
  • Auf den Clients muss die 32-Bit-Version von Windows Vista, Windows XP oder Windows XP Embedded ausgeführt werden.
  • Windows Media Player 10 oder höher muss auf den Clients installiert werden, um die Umleitung auf die lokale Hardware zu ermöglichen.
  • Die Horizon Client-Hardware zur Videoanzeige muss Overlay-Unterstützung bieten, damit MMR ordnungsgemäß funktioniert.
Wichtig: Horizon Client 3.3 wird auf den Betriebssystemen Windows XP und Windows Vista nicht unterstützt.
Unterstützte Medienformate
Die MMR-Funktion unterstützt die Mediendateiformate, die das Clientsystem unterstützt, da auf dem Client lokale Decoder vorhanden sein müssen. Dateiformate sind unter anderem MPEG2-1, MPEG-2, MPEG-4 Part 2; WMV 7, 8 und 9; WMA; AVI; ACE; MP3 und WAV.
Hinweis: Sie müssen den MMR-Port in Ihrer Firewall-Software als Ausnahme hinzufügen. Der standardmäßige Port für MMR lautet 9427.