Der View-Administrator kann den Adobe Flash-Inhalt so einrichten, dass er auf Ihrem View-Desktop auf einer Stufe angezeigt wird, die möglichst wenig Rechenressourcen in Anspruch nimmt. Manchmal können diese Einstellungen zu einer schlechten Wiedergabequalität beitragen. Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf den Adobe Flash-Inhalt zeigen, können Sie die Adobe Flash-Einstellungen überschreiben, die Ihr View-Administrator festgelegt hat.

Die Adobe Flash-Anzeigesteuerung steht nur in Internet Explorer-Sitzungen unter Windows zur Verfügung sowie nur bei den Adobe Flash-Versionen 9 und 10. Zur Steuerung der Adobe Flash-Anzeigequalität darf Adobe Flash nicht im Vollbildmodus ausgeführt werden.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im Internet Explorer im View-Desktop zu dem entsprechenden Adobe Flash-Inhalt und starten Sie ihn, falls erforderlich.
    Je nach Konfiguration der Adobe Flash-Einstellungen durch Ihren View-Administrator werden Ihnen „Dropped Frames“, d. h. ausgelassene Videoframes, oder eine geringere Wiedergabequalität auffallen.
  2. Bewegen Sie den Mauszeiger während der Wiedergabe auf den Adobe Flash-Inhalt.
    Die Anzeigequalität verbessert sich, solange der Cursor auf dem Adobe Flash-Inhalt bleibt.
  3. Um die Qualitätsverbesserung beizubehalten, doppelklicken Sie auf den Adobe Flash-Inhalt.