Die virtuelle Druckfunktion ermöglicht Endbenutzern das Verwenden von lokalen oder Netzwerkdruckern auf einem Remote-Desktop, ohne dass im Remote-Desktop zusätzliche Druckertreiber installiert werden müssen. Für jeden Drucker, der über diese Funktion zur Verfügung steht, können Sie Voreinstellungen für Datenkomprimierung, Druckqualität, doppelseitigen Druck, Farbe usw. festlegen.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass die virtuelle Druckfunktion des Agenten auf dem Remote-Desktop installiert ist. Stellen Sie sicher, dass im Dateisystem des Remote-Desktops der folgende Ordner vorhanden ist: C:\Programme\Common Files\ThinPrint.

Zur Anwendung der virtuellen Druckfunktion muss diese in Horizon Administrator für den Remote-Desktop aktiviert werden. Diese Aufgabe beinhaltet die Aktivierung der Option Virtueller Druck im Agenteninstallationsprogramm. Außerdem können Richtlinien für das Verhalten der virtuellen Druckfunktion eingerichtet werden. Weitere Informationen finden Sie im Dokument Einrichten von virtuellen Desktops in Horizon 7 oder Einrichten von veröffentlichten Desktops und Anwendungen in Horizon 7.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Nachdem dem lokalen Computer ein Drucker hinzugefügt wurde, fügt Horizon Client diesen Drucker der Liste der verfügbaren Drucker auf dem Remote-Desktop hinzu. Keine weitere Konfiguration ist erforderlich. Benutzer mit Administratorrechten können weiterhin Druckertreiber auf dem Remote-Desktop installieren, ohne einen Konflikt mit der virtuellen Druckfunktion zu verursachen.

Wichtig:

Diese Funktion steht für die folgenden Druckertypen nicht zur Verfügung:

  • USB-Drucker, die die USB-Umleitungsfunktion zur Verbindung mit einem virtuellen USB-Port im Remote-Desktop verwenden

    Sie müssen den USB-Drucker im Remote-Desktop trennen, um die virtuelle Druckfunktion verwenden zu können.

  • Die Windows-Funktion für die Ausgabe in einer Datei

    Das Kontrollkästchen Ausgabe in Datei im Dialogfeld „Drucken“ kann nicht ausgewählt werden. Ein Druckertreiber, über den eine Datei erstellt wird, kann verwendet werden. Beispielsweise können Sie einen PDF-Writer zum Drucken einer PDF-Datei verwenden.

Dieses Verfahren beschreibt die Schritte auf einem Remote-Desktop mit einem Windows 7- oder Windows 8.x-Betriebssystem (Desktop). Die Vorgehensweise ähnelt derjenigen für Windows Server 2008 und Windows Server 2012, ist aber nicht identisch.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf einem Remote-Desktop unter Windows 7 oder Windows 8.x auf Start > Geräte und Drucker.
  2. Klicken Sie im Fenster „Geräte und Drucker“ mit der rechten Maustaste auf den Standarddrucker und wählen Sie aus dem Kontextmenü Druckereigenschaften und dann den Drucker aus.

    Virtuelle Drucker werden auf Einzelplatz-Desktops mit einer virtuellen Maschine in der Form <Druckername> und auf veröffentlichten Desktops von RDS-Hosts in der Form <Druckername>(<Sitzungs_ID>) angezeigt, wenn View Agent 6.2 oder höher oder Horizon Agent 7.0 oder höher installiert ist. Wenn View Agent 6.1 oder früher im Remote-Desktop installiert ist, werden virtuelle Drucker als <printer_name>#:<number> angezeigt.

  3. Klicken Sie im Fenster mit den Druckereigenschaften auf die Registerkarte Geräteeinstellungen und geben Sie die zu verwendenden Einstellungen an.
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Einstellungen und geben Sie die zu verwendenden Einstellungen an.
  5. Klicken Sie im Dialogfeld mit den Druckeinstellungen auf die verschiedenen Registerkarten und geben Sie an, welche Einstellungen verwendet werden sollen.

    Für die erweiterte Einstellung Seitenanpassung empfiehlt VMware, die Standardeinstellungen beizubehalten.

  6. Klicken Sie auf OK.
  7. Zum Verwenden benutzerdefinierter Papierformulare definieren Sie die Formulare auf dem Client.
    1. Navigieren Sie zu Systemsteuerung > Hardware und Sound > Geräte und Drucker.
    2. Wählen Sie den Drucker aus und klicken Sie oben im Fenster auf Eigenschaften des Druckservers.
    3. Legen Sie auf der Registerkarte Formulare die Einstellungen fest und klicken Sie auf Formular speichern.

    Dieses Formular ist nun auf dem Remote-Desktop verfügbar.