Ausgeführte Anwendungen bleiben möglicherweise geöffnet, wenn Horizon Client von einem Server getrennt wird. Durch eine entsprechende Konfiguration können Sie festlegen, wie sich ausgeführte Anwendungen verhalten, wenn Horizon Client erneut eine Verbindung mit dem Server herstellt.

Ihr Administrator hat die Möglichkeit, die Einstellungen für das Wiederverbindungsverhalten von Anwendungen in Horizon Client zu deaktivieren.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Fenster für die Desktop- und Anwendungsauswahl von Horizon Client auf eine Remoteanwendung und wählen Sie Einstellungen aus.
  2. Wählen Sie im eingeblendeten Bereich für Remoteanwendungen eine Einstellung für das Wiederverbindungsverhalten von Anwendungen aus.
    Option Beschreibung
    Vor Neuverbindung zum Öffnen von Anwendungen fragen Wenn Sie erneut eine Verbindung mit dem Server herstellen, werden Sie von Horizon Client darüber informiert, dass eine oder mehrere Remoteanwendungen ausgeführt werden. Durch Klicken auf Mit Anwendungen neu verbinden können Sie die Anwendungsfenster erneut öffnen. Durch Klicken auf Nicht jetzt werden die Anwendungsfenster nicht erneut geöffnet.
    Neuverbindung zum Öffnen von Anwendungen automatisch herstellen Anwendungsfenster für ausgeführte Anwendungen werden automatisch wieder geöffnet, wenn Sie erneut eine Verbindung mit dem Server herstellen.
    Vor Neuverbindung nicht fragen und nicht automatisch neu verbinden Horizon Client fordert Sie nicht dazu auf, ausgeführte Anwendungen wieder zu öffnen und ausgeführte Anwendungsfenster werden nicht wieder geöffnet, wenn Sie erneut eine Verbindung mit dem Server herstellen.
  3. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.

Ergebnisse

Die Einstellung wird wirksam, wenn Horizon Client das nächste Mal eine Verbindung mit dem Server herstellt.