Die DPI-Synchronisierungsfunktion stellt sicher, dass die DPI-Einstellung eines Remote-Desktops oder einer veröffentlichten Anwendung der DPI-Einstellung des Clientsystems entspricht.

Wenn die DPI-Synchronisierung deaktiviert ist, wird die Anzeigeskalierung verwendet. Die Anzeigeskalierungsfunktion skaliert den Remote-Desktop oder die veröffentlichte Anwendung entsprechend.

Die Gruppenrichtlinieneinstellung DPI-Synchronisierung des Agenten bestimmt, ob die DPI-Synchronisierungsfunktion aktiviert ist. Die Funktion ist standardmäßig aktiviert. Bei der DPI-Synchronisierung wird der DPI-Wert in der Remotesitzung so geändert, dass er dem DPI-Wert des Clientcomputers entspricht, wenn Sie eine Verbindung mit einem Remote-Desktop oder einer veröffentlichten Anwendung herstellen.

Falls die Gruppenrichtlinieneinstellung DPI-Synchronisierung pro Verbindung des Agenten zusätzlich zur Gruppenrichtlinieneinstellung DPI-Synchronisierung aktiviert ist, wird die DPI-Synchronisierung unterstützt, wenn Sie erneut eine Verbindung mit einem Remote-Desktop herstellen. Diese Funktion ist standardmäßig deaktiviert.

Weitere Informationen zu den Gruppenrichtlinieneinstellungen DPI-Synchronisierung und DPI-Synchronisierung pro Verbindung finden Sie im Dokument Konfigurieren von Remote-Desktop-Funktionen in Horizon.

Für virtuelle Desktops wird die DPI-Synchronisierungsfunktion auf folgenden Gastbetriebssystemen unterstützt:
  • Windows 10, 32 oder 64 Bit
  • Windows Server 2012 R2, als Desktop konfiguriert
  • Windows Server 2016, als Desktop konfiguriert
  • Windows Server 2019, als Desktop konfiguriert
Für veröffentlichte Desktops und Anwendungen wird DPI-Synchronisierungsfunktion auf folgenden RDS-Hosts unterstützt:
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2016
  • Windows Server 2019
Für virtuelle Desktops wird die Funktion „DPI-Synchronisierung pro Verbindung“ auf folgenden Gastbetriebssystemen unterstützt:
  • Windows 10, Version 1607 und höher
  • Windows Server 2016 und höher, als Desktop konfiguriert

Die Funktion „DPI-Synchronisierung pro Verbindung“ wird für veröffentlichte Desktops oder veröffentlichte Anwendungen nicht unterstützt.

Im Folgenden finden Sie Tipps zur Verwendung der DPI-Synchronisierungsfunktion.

  • Wenn Sie die DPI-Einstellung auf dem Clientsystem ändern, aber die DPI-Einstellung auf dem Remote-Desktop nicht geändert wird, müssen Sie sich eventuell ab- und erneut anmelden, damit Horizon Client die neue DPI-Einstellung auf dem Clientsystem erkennen kann.
  • Wenn Sie eine Remotesitzung auf einem Clientsystem starten, dessen DPI-Einstellung auf einen Wert über 100 Prozent festgelegt ist, und dann die gleiche Sitzung auf einem anderen Clientsystem verwenden, dessen DPI-Einstellung auf einen anderen Wert über 100 Prozent festgelegt ist, müssen Sie sich auf dem zweiten Clientsystem eventuell von der Sitzung ab- und erneut anmelden, damit die DPI-Synchronisierung auf dem zweiten Clientsystem funktioniert.