Zum Herstellen einer Verbindung mit einem Remote-Desktop oder einer Remoteanwendung müssen Sie den Namen eines Servers und die Anmeldedaten für Ihr Benutzerkonto angeben.

Für die Verwendung von Remoteanwendungen müssen Sie eine Verbindung mit dem Verbindungsserver der Version 6.0 oder höher herstellen.

Hinweis: Bevor Endbenutzer auf ihre Remote-Desktops zugreifen, sollten Sie testen, ob Sie sich über ein Clientgerät an einem Remote-Desktop anmelden können.

Voraussetzungen

  • Besorgen Sie sich die zur Anmeldung benötigten Informationen, so etwa den Active Directory-Benutzernamen und das Active Directory-Kennwort, den RSA SecurID-Benutzernamen und -Passcode oder den RADIUS-Authentifizierungsbenutzernamen oder -Passcode.
  • Besorgen Sie sich den NETBIOS-Domänennamen für die Anmeldung. Beispielsweise ist es sinnvoller, MeineFirma als MeineFirma.com zu verwenden.
  • Führen Sie die unter Vorbereiten des Verbindungsservers für Horizon Client beschriebenen administrativen Aufgaben aus.
  • Wenn Sie sich außerhalb des Firmennetzwerks befinden und für den Zugriff auf den Remote-Desktop keinen Sicherheitsserver verwenden, stellen Sie sicher, dass Ihr Clientgerät für die Verwendung einer VPN-Verbindung konfiguriert ist, und aktivieren Sie diese Verbindung.
    Wichtig: VMware empfiehlt die Verwendung eines Sicherheitsservers anstelle eines VPNs.

    Wenn Ihr Unternehmen ein internes WLAN besitzt, das über einen Router Zugriff auf Remotedesktops ermöglicht, die von Ihrem Gerät genutzt werden können, brauchen Sie keinen View-Sicherheitsserver oder eine VPN-Verbindung einrichten.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) des Servers verfügen, der Zugriff auf den Remote-Desktop oder die Remoteanwendung gewährt. Beachten Sie, dass Unterstriche (_) in Servernamen nicht unterstützt werden. Sie benötigen zudem auch die Portnummer, wenn es sich beim Port nicht um 443 handelt.
  • Wenn Sie planen, eingebettete RSA SecurID-Software zu verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die richtige CT-KIP-URL und den richtigen Aktivierungscode haben. Siehe Verwenden von eingebetteten RSA SecurID-Software-Token.
  • Konfigurieren Sie den Zertifikatsprüfungsmodus für das SSL-Zertifikat, das vom Verbindungsserver präsentiert wird. Siehe Zertifikatsprüfungsmodi für Horizon Client.
  • Wenn Sie Horizon Client 3.5 oder höher besitzen und eine Authentifizierung über Touch ID planen, müssen Sie der Touch ID- und Passcode-Einstellung auf Ihrem iOS-Gerät mindestens einen Fingerabdruck hinzufügen. Sämtliche Touch ID-Authentifizierungsanforderungen finden Sie unter Anforderungen für Authentifizierung über Touch ID.

Prozedur

  1. Sollte eine VPN-Verbindung erforderlich sein, müssen Sie das VPN aktivieren.
  2. Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf das App-Symbol VMware View (Horizon Client 3.0) bzw. Horizon (Horizon Client 3.1 und höher).
  3. Stellen Sie eine Verbindung mit einem Server her.
    Option Aktion
    Horizon Client 3.0
    • Um eine Verbindung mit einem neuen Server herzustellen, tippen Sie auf Server hinzufügen, geben Sie den Namen eines Servers ein und tippen Sie auf Verbinden.
    • Um eine Verbindung mit einem vorhandenen Server herzustellen, tippen Sie im Bildschirm „Zuletzt verwendete Verbindungen“ auf den Pfeil (>) neben dem Servernamen.
    Horizon Client 3.1 und höher
    • Um eine Verbindung mit einem neuen Server herzustellen, geben Sie den Namen eines Servers sowie eine Beschreibung (optional) ein und tippen Sie auf Server hinzufügen.
    • Um eine Verbindung mit einem vorhandenen Server herzustellen, tippen Sie im Bildschirm „Server“ auf das Serversymbol.
    Verbindungen zwischen Horizon Client und Servern verwenden immer SSL. Der Standardport für SSL-Verbindungen ist 443. Wenn der Server nicht zur Verwendung des Standardports konfiguriert ist, muss das in folgendem Beispiel gezeigte Format verwendet werden: view.firma.com:1443.
  4. Wenn eine Smartcard erforderlich ist oder optional verwendet werden kann, wählen Sie das zu verwendende Zertifikat für Smartcards aus und geben Sie Ihre PIN ein.
    Wenn für die Smartcard nur ein Zertifikat zur Verfügung steht, ist dieses Zertifikat bereits ausgewählt. Falls mehrere Zertifikate vorhanden sind, führen Sie ggf. einen Bildlauf durch die Zertifikate durch.
  5. Wenn Sie zur Eingabe von RSA SecurID- oder RADIUS-Authentifizierungs-Anmeldedaten aufgefordert werden, geben Sie entweder Ihre Anmeldedaten ein oder installieren Sie ein eingebettetes RSA SecurID-Token, falls Sie beabsichtigen, ein solches zu verwenden.
    Option Aktion
    Vorhandenes Token Wenn Sie ein Hardware-Authentifizierungstoken oder ein Software-Authentifizierungstoken auf einem Smartphone verwenden, geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihren Passcode ein. Der Passcode kann möglicherweise sowohl aus einer PIN als auch einer zum Token generierten Nummer bestehen.
    Software-Token installieren Klicken Sie auf Externes Token. Fügen Sie im Dialogfeld Install Software Token (Software-Token installieren) die CT-KIP- oder die CTFString-URL aus der E-Mail von Ihrem Administrator ein. Wenn die URL einen Aktivierungscode enthält, brauchen Sie im Textfeld Kennwort oder Aktivierungscode nichts einzugeben.
  6. Wenn Sie erneut aufgefordert werden, RSA SecurID-Anmeldedaten oder RADIUS-Authentifizierungs-Anmeldedaten einzugeben, geben Sie die nächste zum Token generierte Nummer ein.
    Geben Sie nicht Ihre PIN oder dieselbe, zuvor eingegebene generierte Nummer ein. Warten Sie, falls nötig, bis eine neue Nummer generiert wurde.

    Wenn dieser Schritt erforderlich ist, dann nur, wenn Sie den ersten Passcode falsch eingegeben haben oder wenn die Konfigurationseinstellungen im RSA-Server geändert werden.

  7. (Optional) Wenn die Einstellung Touch ID aktivieren verfügbar ist, aktivieren Sie diese für die Touch ID-Authentifizierung.
    Die Einstellung Touch ID aktivieren ist nur verfügbar, wenn die biometrische Authentifizierung auf dem Server aktiviert ist und Sie sich nicht bereits mit der Touch ID authentifiziert haben.
  8. Wenn Sie zur Eingabe von Benutzername und Kennwort aufgefordert werden, geben Sie die Active Directory-Anmeldedaten ein.
    1. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort eines Benutzers ein, der berechtigt ist, mindestens einen Desktop- oder Anwendungspool zu benutzen.
    2. Wählen Sie eine Domäne aus.
    3. (Optional) Tippen Sie, um die Option Dieses Kennwort speichern auf „Ein“ umzuschalten, wenn Ihr Administrator diese Funktion aktiviert hat und das Serverzertifikat vollständig überprüft werden kann.
    4. Tippen Sie auf Anmelden.

    Wenn die Touch ID aktiviert ist und Sie sich zum ersten Mal anmelden, werden Ihre Active Directory-Anmeldedaten sicher im Schlüsselbund des iOS-Gerätes für die zukünftige Verwendung gespeichert.

  9. Wenn Sie zur Touch ID-Authentifizierung aufgefordert werden, setzen Sie Ihren Finger auf die Schaltfläche Start.
  10. (Optional) Tippen Sie auf das Symbol der Einstellungen für das Anzeigeprotokoll rechts oben im Bildschirm, um das gewünschte Anzeigeprotokoll auszuwählen.
    PCoIP bietet ein optimiertes PC-Benutzererlebnis bei der Bereitstellung von Bildern sowie Audio- und Videoinhalten im LAN oder WAN. VMware Blast stellt eine verbesserte Akkulaufzeit zur Verfügung und bietet das beste Protokoll für Benutzer von High-End-3D- und mobilen Geräten. Das Standardanzeigeprotokoll ist PCoIP.

    Sie können ein Anzeigeprotokoll in Horizon Client 4.0 und höher auswählen. Die Versionen Horizon Client 3.x verwenden immer das PCoIP-Anzeigeprotokoll.

  11. Tippen Sie zum Herstellen einer Verbindung mit einem Desktop oder einer Anwendung auf den Desktop bzw. die Anwendung.
    Wenn Sie die Smartcard-Authentifizierung verwenden, werden Sie nicht erneut zur Eingabe Ihrer PIN aufgefordert, der Anmeldevorgang nimmt jedoch mehr Zeit in Anspruch als bei Verwendung der Active Directory-Authentifizierung.
    Wenn Sie eine Verbindung mit einem sitzungsbasierten Remote-Desktop auf einem Microsoft RDS-Host herstellen und für den Desktop bereits die Verwendung des Microsoft RDP-Anzeigeprotokolls festgelegt ist, kann die Verbindung nicht sofort hergestellt werden. Sie werden aufgefordert, sich vom Remote-Betriebssystem abzumelden, damit eine Verbindung unter Verwendung des PCoIP-Anzeigeprotokolls oder des VMware Blast-Anzeigeprotokolls hergestellt werden kann. VMware Blast erfordert Horizon Client 4.0 oder höher und Horizon Agent 7.0 oder höher.

Ergebnisse

Nachdem Sie zum ersten Mal eine Verbindung mit einem Desktop bzw. einer Anwendung hergestellt haben, wird auf dem Bildschirm „Zuletzt verwendete Verbindungen“ (Horizon Client 3.0) oder „Zuletzt verwendet“ (Horizon Client 3.1 und höher) eine Verknüpfung für den Desktop bzw. die Anwendung gespeichert. Wenn Sie das nächste Mal eine Verbindung mit dem Remote-Desktop oder der Remoteanwendung herstellen möchten, können Sie einfach auf die Verknüpfung tippen, statt den Namen des Servers einzugeben.