Versionshinweise zu VMware Horizon Client für iOS

|

Horizon Client für iOS 4.3 | 8. Dezember 2016

Zuletzt aktualisiert am: 19. Dezember 2016

Diese Versionshinweise decken die folgenden Themen ab:

Wichtige Funktionen

VMware Horizon Client für iOS erleichtert Ihnen den Zugriff auf Ihren Windows- oder Linux-Remote-Desktop oder auf gehostete Windows-Remote-Desktops und -anwendungen von Ihrem iPhone oder iPad aus und bietet dabei die bestmögliche Benutzererfahrung im lokalen Netzwerk (Local Area Network/LAN) oder Fernnetz (Wide Area Network/WAN).

  • Nach eigenen Vorstellungen arbeiten – Verwenden Sie Ihr iPad oder iPhone, um von jedem Standort aus Ihre Remote-Desktops oder Remoteanwendungen nutzen zu können. Durch die Unterstützung des PCoIP- und des VMware Blast-Anzeigeprotokolls von VMware ist Ihr Remote-Desktop oder Ihre Remoteanwendung schnell und reaktionsfähig, egal, von wo aus Sie darauf zugreifen.
  • Das Beste aus beiden Welten – Für mobile Endgeräte unterstützt Horizon Client systemeigene iPad- und iPhone-Bewegungen für eine schnelle und einfache Navigation auf Ihrem Remote-Desktop. Die Vollbild-Touchpad-Funktion ermöglicht Ihnen das Bewegen des Mauszeigers auf dem Remote-Desktop oder in der Remoteanwendung mit Ihrem Finger überall auf dem Display. Die Unity Touch-Symbolleiste erleichtert Ihnen das Browsen, Suchen, Öffnen und Schließen von Windows-Anwendungen und -Dateien, das Minimieren von Fenstern sowie das Wechseln zwischen aktuell ausgeführten Anwendungen ganz ohne Windows-Startmenü oder -Taskleiste.
  • Einfache Konnektivität – Horizon Client für iOS ist eng in VMware Horizon 6 und VMware Horizon 7 integriert und ermöglicht so eine einfache Einrichtung und Verbindungsherstellung. Stellen Sie die Verbindung zu Ihrem Remote-Desktop oder Ihrer Remoteanwendung schnell und einfach wieder her, indem Sie den Desktop bzw. die Anwendung über die Seite „Zuletzt verwendet“ auswählen.
  • Unübertroffene Leistung – Aufgrund der Anpassungsfähigkeiten des PCoIP- und des VMware Blast-Anzeigeprotokolls sind Ihre Remote-Desktops oder Remoteanwendungen schnell und reaktionsfähig, egal, ob Sie über ein Firmen-WLAN-Netzwerk oder über ein 3G-, 4G- oder LTE-verbundenes iPhone oder iPad verbunden sind.
  • Sicherheit an jedem Standort – Egal, ob an Ihrem Schreibtisch oder außerhalb des Büros – Ihre Daten sind immer sicher. Dank der Integration von RSA-Soft-Token müssen Sie nur Ihre RSA-PIN in Horizon Client eingeben, wenn eine RSA-Authentifizierung erforderlich ist. Sie benötigen dazu kein RSA-Hardware-Token- oder RSA-Software-Token-Dienstprogramm. Horizon Client unterstützt auch die RADIUS-Authentifizierung und die Smartcard-Authentifizierung.

Hinweis: Remoteanwendungen können nur verwendet werden, wenn eine Verbindung mit einem VMware Horizon-Server der Version 6.0 (mit View) oder höher besteht.

Seitenanfang

Neuheiten in dieser Version

  • iOS 10.x-Unterstützung
    Horizon Client für iOS wird jetzt für iOS 10.x unterstützt.
  • Übergeben von Befehlszeilenargumenten beim Start einer Remoteanwendung von einem URI
    Sie können beim Start einer Remoteanwendung von einem URI Befehlszeilenargumente mithilfe der args-Abfrage übergeben.
  • Unterstützung des Feldes „Benutzernamenhinweis“ für die Smartcard-Authentifizierung
    Smartcard-Benutzer, die ein einziges Smartcard-Zertifikat zur Authentifizierung bei mehreren Benutzerkonten verwenden, können bei der Smartcard-Anmeldung ihren Benutzernamen in das Feld „Benutzernamenhinweis“ im Anmeldedialogfeld von Horizon Client eingeben. Damit das Feld „Benutzernamenhinweis“ im Anmeldedialogfeld von Horizon Client angezeigt wird, muss ein Administrator den Benutzernamenhinweis für Smartcards für die Verbindungsserver-Instanz aktivieren. Diese Funktion erfordert auch Horizon 7 Version 7.0.2 oder höher.
  • Mobiler Standby-Modus
    Wenn ein Benutzer Horizon Client für iOS in den Hintergrund versetzt, wird sowohl die Audio- wie die Videoübermittlung angehalten. Damit wird verhindert, dass der Akku unnötig beansprucht oder Bandbreite unnötig genutzt wird, wenn die Sitzung nicht sichtbar ist.
  • Unterstützung von Echtzeitaudio für sitzungsbasierte Desktops auf Windows Server 2016
    Echtzeitaudio wird für sitzungsbasierte Desktops auf Windows Server 2016-RDS-Hosts unterstützt. Echtzeitvideo wird aktuell für Horizon Client für iOS nicht unterstützt. Für diese Funktion ist Horizon Agent 7.0.3 oder höher erforderlich.
  • Unterstützung von OpenSSL 1.0.2j
    Die OpenSSL-Bibliothek wurde auf die Version openssl-1.0.2j aktualisiert.

Internationalisierung

Für Horizon Client für iOS sind sowohl die Benutzeroberfläche als auch die Dokumentation in den Sprachen Englisch, Japanisch, Französisch, Deutsch, vereinfachtes Chinesisch, traditionelles Chinesisch, Koreanisch und Spanisch verfügbar.

Seitenanfang

Bevor Sie beginnen

  • Horizon Client für iOS erfordert iOS 8.4.1 und höher, inklusive iOS 9.x und iOS 10.
  • Horizon Client für iOS wird seit dem letzten Wartungs-Release von View 5.3.x und neueren Versionen unterstützt.
  • Installieren und aktualisieren Sie Horizon Client für iOS genau wie alle anderen iOS-Anwendungen über den Apple Store. Einen Link zur Horizon Client-App im Apple Store finden Sie auf der Seite Horizon Client-Downloads.
  • Informationen zu den Systemanforderungen und Installationsanweisungen finden Sie unter Verwendung von VMware Horizon Client für iOS.
  • In iOS 10 sind das kryptografische SSLv3-Protokoll und die symmetrische RC4-Verschlüsselungssammlung deaktiviert. Um die RSA SecurID-Authentifizierung mit einem iOS 10-Gerät anwenden zu können, muss ein Administrator sicherstellen, dass der RSA-Server die iOS-Sicherheitsanforderungen erfüllt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://support.apple.com/de-de/HT206871.

Seitenanfang

Behobene Probleme

In dieser Version wurden keine bekannten Probleme behoben.

Seitenanfang

Bekannte Probleme

  • Die Unity Touch-Symbolleiste kann die Änderungen im Menü „Alle Programme“ für neue Software, die Sie während derselben Sitzung installieren, nicht anzeigen.
    Umgehung: Wenn Sie Elemente für neu installierte Software sehen möchten, trennen Sie die Verbindung zum Desktop und stellen Sie sie anschließend wieder her.
  • Die Umschalttaste in der oberen Reihe der Bildschirmtastatur oder bei den Navigationstasten ist zur Eingabe von Tastenkombinationen gedacht, wie z. B. „Strg+Umschalt“. Wenn Sie einen Buchstaben großschreiben oder ein Ausrufezeichen (!) oder Fragezeichen (?) oder ein anderes Symbol eingeben möchten, für das die Umschalttaste benötigt wird, können Sie den nach oben zeigenden Pfeil wie in der Standard-Bildschirmtastatur verwenden.
    Umgehung: Keine.
  • Wenn Sie eine Verbindung mit einem RDS-Desktop (Remote Desktop Session) über das PCoIP-Anzeigeprotokoll herstellen, wird eine Lizenz für Ihr iOS-Gerät ausgestellt. Wenn Sie später über eine Drittanbieter-App, die RDP verwendet (z. B. Microsoft Remote Desktop), eine Verbindung mit demselben RDS-Desktop herstellen, wird eine zweite Lizenz für Ihr iOS-Gerät ausgestellt. Dieses Problem tritt auf, weil PCoIP und RDP unterschiedliche Namen für Ihr Gerät auf dem Lizenzserver speichern. Angenommen, Ihr iPhone trägt den Namen „Jannes iPhone“, dann könnte PCoIP z. B. den Namen „JANNES-IPHONE“ und RDP den Namen „iPhone-von-Janne“ speichern.
    Umgehung: Keine.
  • Wenn mehrere Horizon-Clients gleichzeitig eine Verbindung zum selben RDS-Desktop oder zur selben RDS-Remoteanwendung herstellen und einem gleichnamigen standortbasierten Drucker zugeordnet werden, wird der Drucker zwar in der ersten Clientsitzung, jedoch nicht in späteren Client-Sitzungen angezeigt.
    Umgehung: Führen Sie für Clientsitzungen, bei denen der Drucker nicht angezeigt wird, eine manuelle Aktualisierung durch. Für einen Remote-Desktop drücken Sie F5 oder aktualisieren Sie das Fenster „Geräte und Drucker“. Für eine Remoteanwendung schließen Sie das Anwendungsdruck-Dialogfeld und öffnen Sie es erneut. Der standortbasierte Drucker wird in der Druckerliste angezeigt.
  • Systemfremde Eingabemethoden funktionieren eventuell im Horizon Client nicht. Dieses Problem kann in iOS 8 auftreten. Nur iOS 8 bietet Unterstützung für Tastaturen von Drittanbietern.
    Umgehung: Keine.
  • Horizon Client für iOS funktioniert nicht mit der iOS-Funktion Picture-in-Picture.
  • Die Apple-Kurzbefehle (z. B. Befehlstaste-A, um alles auszuwählen) funktionieren nicht auf externen Tastaturen von iOS 9-Geräten mit Horizon Client.
    Umgehung: Verwenden Sie STRG-Tastaturbefehle.
  • Wenn Sie Horizon Client im Modus Split View auf der rechten Seite starten, eine Verbindung mit einem Remote-Desktop oder einer Remoteanwendung herstellen und dann den Präsentationsmodus auswählen, spiegelt der externe Monitor den gesamten Bildschirm (Touchpad und Desktop bzw. Anwendung), statt nur den Remote-Desktop oder die Remoteanwendung anzuzeigen. Hierbei handelt es sich um ein Drittanbieterproblem.
    Umgehung: Verschieben Sie Horizon Client im Modus Split View auf die linke Seite.
  • Tastatureingaben auf dem Bildschirm wechseln nicht sofort zwischen systemeigenen iOS-Apps und Horizon Client im Modus Split View. Wenn sich eine native iOS-App im Modus Split View auf der rechten Seite und auf der linken Seite eine Horizon Client-Remoteanwendung befindet und Sie Daten in die native iOS-App eingeben, erfolgt die Eingabe beim Klicken auf die Remoteanwendung in die native iOS-App statt in die Remoteanwendung.
    Umgehung: Klicken Sie auf eine andere Stelle, um die Cursorposition zu ändern. Die Tastatureingaben auf dem Bildschirm werden ordnungsgemäß gewechselt.
  • Wenn Sie das VMware Blast-Anzeigeprotokoll verwenden, um eine Verbindung mit einem Remote-Desktop oder einer Remoteanwendung mit der Eingabemethode Französisch herzustellen, wird die Tastatur bei der Eingabe des Tildesymbols (~) gesperrt.
    Umgehung: Geben Sie zum Entsperren der Tastatur ein anderes Symbol ein, z. B. [, ].
  • Beim Herstellen einer Verbindung mit einem Linux-Desktop funktionieren einige Tastatureingaben nicht. Wenn Sie beispielsweise einen nicht englischsprachigen IME-Editor sowohl auf dem Clientgerät als auch auf dem Remote-Desktop verwenden, werden einige nicht englische Zeichen nicht korrekt dargestellt.
    Umgehung: Verwenden Sie auf dem Clientgerät den englischsprachigen IME-Editor und auf dem Remote-Desktop den nicht englischsprachigen IME-Editor.
  • Wenn Sie von einem iPad aus eine Verbindung mit einem Remote-Desktop herstellen, wird am unteren Rand des Bildschirms die Leiste der Tastaturkurzbefehle angezeigt.
    Umgehung: Um die Leiste der Tastaturkurzbefehle auszublenden, öffnen Sie die iPad-Einstellungen-App, tippen Sie auf Allgemein, dann auf Tastatur, und schalten Sie die Option Kurzbefehle auf „Aus“.
  • Das Drücken der Strg-Taste auf der Bildschirmtastatur hat keine Wirkung, wenn die Feststelltaste auf einer externen Tastatur eingeschaltet ist.
    Umgehung: Schalten Sie die Feststelltaste auf der externen Tastatur aus.
  • Wenn Sie die Swiftpoint GT-Maus auf einem iOS-Gerät vor iOS 9 verwenden, kann auf die Bildschirmtastatur nicht zugegriffen werden.
    Umgehung: Für die Swiftpoint GT-Maus ist iOS 9 oder höher erforderlich.

Seitenanfang