Bevor Sie Anwendungen zu Benutzern zuweisen können, müssen Sie die Anwendungen in AppStacks packen. Ein AppStack ist eine Sammlung von Dateien, Ordnern, Registrierungen und Metadaten, die in .vhd- oder .vmdk-Dateien gespeichert sind. Der AppStack ist mit einer .json-Datei verknüpft.

Mit AppCapture erstellen und verwalten Sie AppStacks. Bei AppCapture handelt es sich um ein eigenständiges Dienstprogramm, das Sie außerhalb von App Volumes ausführen. Sie können AppCapture entweder über die Befehlszeile oder über Microsoft PowerShell ausführen.

Zum Erstellen von AppStacks auf einer virtuellen Maschine verwenden Sie das AppCapture-Dienstprogramm.

App Volumes verwendet nur .vmdk-Dateien. Sie können auch .vhd-Dateien verwenden, um Anwendungen auf einem physischen Computer mit anderen VMware-Produkten zu installieren.

AppCapture und UEM-Anwendungsprofiler

Sie können einen AppStack mit erfassten Anwendungen personalisieren, ohne tatsächlich eine Zuweisung vorzunehmen.

Die Personalisierung erfolgt mit dem UEM-Anwendungsprofiler (im Installationsprogramm für AppCapture enthalten). Mit dem Befehl AppCapture.exe und der Option /personalize öffnen Sie das Fenster des UEM-Anwendungsprofilers. Sie können die zu personalisierenden Anwendungen auswählen und die Einstellungen speichern.

Weitere Informationen zur Option /personalize finden Sie unter Befehlszeilenoptionen für AppCapture.