Dienstprogramm-VMs sind ermittelte VMs mit nicht unterstützten Betriebssystemen, die für Infrastrukturdienste wie DHCP verwendet werden.

Mithilfe der Schaltflächen oben auf der Seite können Sie die folgenden Aktionen durchführen.
Aktion Beschreibung
Umbenennen Wählen Sie eine VM aus und klicken Sie auf Umbenennen. Geben Sie einen neuen Namen in das Feld ein und klicken Sie auf Speichern.
Hinweis: Für eine erfolgreiche Durchführung dieser Aktion muss die ausgewählte VM per Agentenpaarbildung mit dem Mandanten gekoppelt werden, und der DaaS Agent muss den Status „Aktiv“ aufweisen.
Herunterfahren Fährt die VM(s) herunter
  • Sie können mehrere VMs gleichzeitig auswählen.
  • Der VM-Status muss grün sein.
  • Sie können nur VMs herunterfahren, die keine aktiven Benutzersitzungen haben.
Neu starten
Führt einen Graceful Restart der VM(s) aus, sodass Sie nicht reagierende VMs ohne Datenverlust wiederherstellen können. Wenn dies nicht funktioniert, ist es unter Umständen erforderlich, die Menüoption „Zurücksetzen“ zu nutzen, um einen Hard Reset der VM mit möglichen Datenverlusten durchzuführen.
  • Sie können mehrere VMs gleichzeitig auswählen.
  • Der VM-Status muss grün sein.

Sie können die folgenden Aktionen durchführen, indem Sie auf die Schaltfläche „. . .“ klicken und eine Auswahl aus dem Dropdown-Menü vornehmen.

Aktion Beschreibung
Anhalten Hält die ausgewählte VM an
Fortsetzen Setzt den Betrieb der ausgewählten VM fort
Einschalten Schaltet die ausgewählte VM ein
Ausschalten Schaltet die ausgewählte VM aus
Zurücksetzen Setzt die ausgewählte VM zurück
Abmelden Meldet die ausgewählte VM ab
Trennen Trennt die ausgewählte VM
Zu importierten VMs migrieren Die VM wird zur Seite „Importierte VMs“ verschoben. Siehe Importierte VMs.