Sie können verschiedene Optionen verwenden, wenn Sie AppCapture mit Microsoft PowerShell ausführen.

AppCapture-Optionen und -Parameter mit PowerShell

Verwenden Sie die Option Start-AVAppCapture, um einen AppStack zu erstellen und ihm Anwendungen hinzuzufügen. Der UEM-Anwendungsprofiler wird zusammen mit dem Dienstprogramm AppCapture installiert und Sie können die AppStacks mit dem Profiler konfigurieren.
Tabelle 1. Start-AVAppCapture-Optionen
Start-AVAppCapture-Parameter Beschreibung
-AuthorAutorenname Angeben eines Autors, der mit diesem AppStack verknüpft ist.

Gemeinsame Parameter

Verwenden Sie einen oder mehrere gemeinsame Parameter. Die gemeinsamen Parameter sind eine Gruppe von cmdlet-Parametern, die durch Windows PowerShell implementiert werden.
Start-AVAppCapture unterstützt die folgenden gemeinsamen Parameter:
  • Debug
  • ErrorAction
  • ErrorVariable
  • OutBuffer
  • OutVariable
  • PipelineVariable
  • Verbose
  • WarningAction
  • WarningVariable

Weitere Informationen über gemeinsame Parameter finden Sie unter about_CommonParameters.

-DescriptionText Angeben einer AppStack-Beschreibung. Wenn die Beschreibung ein Leerzeichen enthält, müssen Sie die Beschreibung in Klammern einschließen, zum Beispiel -Description (HR Apps).
-DestinationAusgabeverzeichnis Angeben eines Ausgabeverzeichnisses für einen AppStack. Standardmäßig werden die AppStacks in C:\ProgramData\VMware\AppCapture\appvhds abgelegt.
-Force Erstellen eines Ausgabeverzeichnisses, falls es noch nicht vorhanden ist. Sie geben das Ausgabeverzeichnis mit dem Parameter -Destination an.
-Namevhd-Name Angeben eines Namens für die zu erfassenden Anwendungen.

Die ausgegebene .vhd-Datei wird unter Verwendung des angegebenen Anwendungsnamens benannt.

-Novmdk Geben Sie diese Option an, um eine VMDK-Datenträgererstellung nach der Erfassung zu verhindern.
-PathVerzeichnispfad Angeben eines Pfads zu einem AppStack. Der AppStack wird als Vorlage für die aktuelle Erfassung verwendet.

Verwenden Sie diese Option nicht, wenn Sie eine neue Anwendung installieren.

Mit dem Befehl AppCapture können Sie verschiedene Workflows durchführen.
Tabelle 2. AppCapture-PowerShell-Workflows
Workflow Beschreibung
ConvertTo-AVVhdDisk Generieren einer .vhd-Datei unter Verwendung der .vmdk-Datei als Eingabe.
ConvertTo-AVVmdkDisk Generieren einer .vmdk-Datei unter Verwendung der .vhd-Datei als Eingabe.
Export-AVMetadata Generieren einer .json-Datei unter Verwendung einer .vhd- oder .vmdk-Datei als Eingabe.
Merge-AVAppDisks Zusammenführen von AppStack.vhd-Dateien zu einer neuen AppStack.vhd-Datei. AppStack beschreibt die Befehlszeilenversion, die ähnlich funktioniert.
Remove-AVApp Löschen eines AppStacks von einer Festplatte oder Entfernen bestimmter Anwendungen aus einem AppStack Wenn Sie Anwendungen aus dem AppStack entfernen, muss der AppStack erneut in den App Volumes Manager importiert werden.
Reset-AVConfig Löschen der AppCapture-Konfigurationsinformationen vom Computer.
Show-AVDiskDetails Auflisten des Inhalts der .vhd-Datei, .json-Datei oder .vmdk-Datei.
Start-AVAppCapture Starten des Verfahrens zur Erfassung von Anwendungen.
Start-AVAppUpdate Aktualisieren eines AppStack.
Test-AVAppStack Anhängen oder Virtualisieren von Anwendungen nach der Bereitstellung der Anwendung.
Start-AVAppPersonalization Anhängen des AppStacks (.vhd) und Personalisieren des angegebenen Anwendungspakets mit dem UEM-Anwendungsprofiler

Die nachfolgenden Beispiele enthalten die Workflow-Dateipfade und die Befehle zum Erreichen der Workflows.

  • Starten einer neuen Erfassungssitzung Die Ausgabe wird als VHD-Datei erzeugt und erhält den Namen AdobeSuite.vhd. Als Autor wird John festgelegt und es wird eine Beschreibung hinzugefügt.

    Start-AVAppCapture -Name AdobeSuite -Author John -Description "Dieser Datenträger enthält die AdobeSuite-Anwendung"

  • ConverTo-AVVhdDisk. Dieses Beispiel generiert eine Ausgabe im .vhd-Dateiformat, Adobe.vhd, aus einer Quelldatei, Adobe.vmdk. Die Ausgabedatei wird in einem anderen Verzeichnis abgelegt als die Quelldatei.

    ConvertTo-AVVhdDisk -Path "C:\Program Files (x86)\VMware\AppCapture\appvhds\Adobe.vmdk" -Destination "C:\AppCaptures"

  • Export-AVMetadata. Dieses Beispiel generiert die Ausgabe-Metadatei Adobe.json. Die Datei wird an derselben Stelle generiert wie Adobe.vhd:

    Export-AVMetadata -Path "C:\Program Files (x86)\VMware\AppCapture\appvhds\Adobe.vhd"

  • Merge-AVAppDisks. Dieses Beispiel führt alle .vhd-Dateien in den Verzeichnissen .\temp und .\appstacks zusammen und generiert eine Notepad+Adobe.vhd-Datei in C:\temp.

    Merge-AVAppDisks -Path .\temp\*.vhd .\appstacks\*.vhd -Destination c:\temp\Notepad+Adobe.vhd

  • Remove-AVApp. Dieses Beispiel löscht die Adobe- und Notepad-Anwendungen vom Eingabedatenträger Adobe+Notepad.vhd. Jede Anwendung wird durch ihre eindeutige GUID identifiziert.

    Remove-AVApp -Path C:\Temp\Adobe+Notepad.vhd -Destination C:\Temp\empty.vhd -Guids GUID1, GUID2

  • Show-AVDiskDetails. Dieses Beispiel zeigt die Details aus einer .json-Datei an. Die Syntax ist für .vhd- und .vmdk-Dateien dieselbe:

    Show-AVDiskDetails -Path "C:\Program Files (x86)\VMware\WEM Capture\appvhds\Adobe.json"

  • Start-AVAppUdate. Dieses Beispiel aktualisiert die AdobeSuite.vhd durch einen Hotfix. Eine Kopie von AdobeSuite.vhd wird erstellt und erhält den Namen AdobeHotfixUpdate.vhd. Alle Hotfix-Installationen werden in AdobeHotfixUpdate.vhd erfasst:

    Start-AVAppUpdate -Name AdobeHotfixUpdate -Path "C:\Program Files (x86)\VMware\AppCapture\appvhds\AdobeSuite.vhd"

  • Test-AVAppStack -Path: Virtualisieren der Anwendung nach der Bereitstellung zur Vorverifizierung Wenn Sie diesen Befehl ohne weitere Parameter angeben, sollte der AppStack nur ein einziges Anwendungspaket enthalten.

    Test-AVAppStack -Path C:\Program Files (x86)\VMware\WEMCapture\appvhds\Chrome.vhd

    • Test-AVAppStack -Path "C:\Program Files (x86)\VMware\WEMCapture\appvhds\HRApps.vhd" -Guids Guid1Guid2..Guid1. GUIDn. Mit diesem cmdlet werden Anwendungspakete virtualisiert, die durch die zugehörigen GUIDs im AppStack identifiziert sind.

    • Test-AVAppStack -Path "C:\Program Files (x86)\VMware\WEMCapture\appvhds\HRApps.vhd" -Guids "*" . Mit diesem cmdlet werden alle Anwendungspakete im AppStack virtualisiert.

  • Start-AVAppPersonalization -Path. Mit diesem cmdlet wird die VHD-Datei angehängt und die Benutzer erhalten die Möglichkeit, das Anwendungspaket mit dem UEM-Anwendungsprofiler zu personalisieren. Die Personalisierungseinstellungen werden unter C:\Programme\VMware\AppCapture\appvhds\UEMConfigFiles\Chrome gespeichert. Start-AVAppPersonalization -Path "C:\Programme\VMware\AppCapture\appvhds\Chrome.vhd"

    • Start-AVAppPersonalization -Path "C:\appvhds\Chrome.vhd" -Predef . Mit diesem cmdlet wird die VHD-Datei angehängt und die Benutzer erhalten die Möglichkeit, das Anwendungspaket mit dem UEM-Anwendungsprofiler zu personalisieren. Die vordefinierten Einstellungen und die Personalisierungseinstellungen werden unter C:\Programme\VMware\AppCapture\appvhds\UEMConfigFiles\Chrome gespeichert.

    • Start-AVAppPersonalization -Path "C:\appvhds\Chrome.vhd" -Name Browser1 . Mit diesem cmdlet wird die VHD-Datei angehängt und die Benutzer erhalten die Möglichkeit, das Anwendungspaket mit dem UEM-Anwendungsprofiler zu personalisieren. Die Dateien mit den Personalisierungseinstellungen werden unter C:\Programme\VMware\AppCapture\appvhds\UEMConfigFiles\Browser1 gespeichert.

Mit dem Befehl get-help erhalten Sie Hilfe zu Workflows.
Tabelle 3. AppCapture-PowerShell Workflow – Informationen und Beispiele
Befehl Beschreibung
get-helpWorkflowName Anzeige allgemeiner Informationen über einen Workflow.
get-help WorkflowName -detailed Anzeige detaillierter Informationen über einen Workflow.
get-helpWorkflowName -examples Anzeigen eines Beispiels für einen Workflow.
get-helpWorkflowName -full Anzeige technischer Informationen über einen Workflow.