In diesem Thema wird der Vorgang zum Einrichten von Direct Connect beschrieben.

Arbeiten Sie beim Einrichten von Direct Connect mit Ihrem Telekommunikationsanbieter zusammen, um sich mit dem Horizon Cloud Service-Datencenter zu verbinden, und stellen Sie dann eine Verbindung zu Ihrem Horizon Cloud Service-Mandanten her, indem Sie die Konnektivität zwischen dem NSP-Router und Ihrem Edge-Gateway einrichten. Das Horizon Cloud Service-Team unterstützt Sie beim Einrichten dieser Verbindung. Sie müssen das VMware Direct Connect-Erfassungsformular ausfüllen, um die Konnektivität herstellen zu können. In diesem Formular werden Sie zur Eingabe grundlegender Informationen aufgefordert, z. B. eines Netzwerkadministrator-Kontakt, Ihres Telekommunikationsanbieter, des Konnektivitätstyps und der Circuit ID.

Wenn Sie Direct Connect verwenden, müssen Sie ein Netzwerk-Subnetz mit mindestens zwei Adressen (/30) für die Verwendung zwischen dem Carrier Termination-Dienst und Horizon Cloud Service bereitstellen und die Konnektivität mit Ihrem Edge Gateway einrichten.

Sie müssen auch eine schriftliche Vollmacht („Letter of Authorization – Connecting Facility Assignment“ (LOA-CFA)) bereitstellen, welche in der Regel von Ihrem Telekommunikationsanbieter an VMware ausgestellt wird. Damit vereinfachen Sie die Verbindung der Cross Connect- oder Network Exchange-Verbindung zwischen dem NSP-Router und der Horizon Cloud Service-Umgebung. Im LOA-CFA sind in der Regel der Schaltschrank, die Schalttafel und eine Portnummer angegeben.

Horizon Cloud Service unterstützt mehrere Direct Connect-Verbindungen. Der Lastausgleich wird jedoch nicht unterstützt. Für redundante Verbindungen mit Direct Connect und den automatischen Failover ist die Implementierung der entsprechenden Netzwerkweiterleitung erforderlich. Weitere Informationen finden Sie unter Netzwerkweiterleitung.