Sie können auf nicht dauerhaften Desktops dieselbe Benutzererfahrung wie bei dauerhaften Desktops bereitstellen, indem Sie die Umleitung mit Benutzerprofilen verwenden. Benutzer erhalten die gleichen Anwendungseinstellungen und Dateien, wenn Sie sich anmelden, unabhängig davon, welchen nicht dauerhaften Desktop Sie verwenden. Mit der Umleitung genießen Ihre Benutzer die Vorteile von dauerhaften Desktops für die Kosten nicht dauerhafter Desktops.

Um die Umleitung zu verwenden, ermitteln Sie die Ressourcen, die Ihre Benutzer für ihre Aufgaben benötigen, legen Sie fest, wo Ihre Benutzer ihre Aufgaben speichern sollen, und entscheiden Sie, wie viel von ihrer Tätigkeit umgeleitet werden soll. Sie können beispielsweise festlegen, dass alles, was Ihre Benutzer auf ihren Desktops oder im Ordner „Eigene Dateien“ speichern, in eine Dateifreigabe umgeleitet wird. Wenn Sie Benutzern Zugriff auf die Dateifreigabe gewähren, steht ihnen ihre Arbeit immer zur Verfügung, unabhängig von der verwendeten Desktop-Zuweisung oder Remoteanwendung. Sie können auch Hintergründe, Bildschirmschoner, Konfigurationen für Outlook usw. umleiten. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Ihre Benutzer dahingehend zu schulen, ihre gesamte Arbeit selbstständig in einer Dateifreigabe zu speichern und damit die Umleitung selber zu erledigen.