Ihr Horizon Cloud Service-Mandant enthält mehrere Zonen. Bei der Dienst- und der Desktop-Zone müssen Sie die zu verwendenden Netzwerke zuweisen. Wenn Sie eine Integration in Ihre vorhandene Umgebung vornehmen, können diese Netzwerke nicht verwendet werden.

In der Dienstzone wird der Horizon Cloud Service gehostet, einschließlich der Mandanten-Appliances, der Utility Server und der internen Unified Access Gateway-Appliances. Es wird empfohlen, ein Subnetz zu verwenden, das ungefähr 30 IP-Adressen (/27) bereitstellt, obwohl Sie anhand Ihrer Anforderungen bestimmen müssen, ob diese Anzahl angemessen ist. Dieses Subnetz kann vorhandene Netzwerke in Ihrer Netzwerkinfrastruktur nicht überlappen.

In der Desktop-Zone befinden sich alle Desktops und RDSH-Server. Sie definieren ein Netzwerk und weisen es zu, um die Gesamtzahl der benötigten Desktops und RDSH-Server zu unterstützen. Es wird empfohlen, im Subnetz zusätzliche Adresskapazität zu haben, um Desktop-Aktualisierungen und die Wartung zu ermöglichen. Eine Überlappung des Subnetzes mit Elementen, die sich bereits in Ihrer Netzwerkinfrastruktur befinden, ist nicht möglich.

Wenn Sie Direct Connect-Konnektivitätsoptionen verwenden, müssen Sie ein Netzwerk mit mindestens zwei Adressen (/30) für die Verwendung zwischen Carrier Termination-Dienst und VMware bereitstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu Direct Connect.