Mit dieser Option wird der gesamte Internet- und In-Guest-Datenverkehr des Benutzers über das VPN an das Netzwerk Ihrer Organisation weitergeleitet. Sie haben die Möglichkeit, allen Benutzern die Verbindung mit Horizon Cloud Service über das Internet, über das VPN oder eine Kombination der beiden zu ermöglichen.

Der gesamte In-Guest-Datenverkehr (z. B. Desktop-Anwendungen, Authentifizierung, DHCP und DNS) sowie der an das Internet ausgehende Desktop-Datenverkehr durchlaufen das VPN und passieren das Gateway Ihrer Organisation. Auf den Internetdatenverkehr kann dann jeder beliebige Web-Filter angewendet werden, den Sie eingerichtet haben. Der Protokolldatenverkehr für externe Benutzer, die eine Verbindung mit den Desktops und RDSH-Servern herstellen, wird über das Horizon Cloud Service-Gateway geleitet. Dadurch wird der Zugriff über das Internet ermöglicht.

Wie in der folgenden Abbildung dargestellt, erhöht diese Option den Datenverkehr über das VPN, bietet aber den geschäftlichen Vorteil, dass die vollständige Transparenz und Kontrolle über die Benutzer- und Desktop-Aktivitäten ermöglicht wird. Diese Konfiguration bietet zusätzliche Optionen, um den höchsten Grad an Sicherheit und maximale Einhaltung behördlicher Auflagen zu gewährleisten.

Hinweis: Diese Option funktioniert nicht direkt, wenn Sie zu einer Direct Connect-Konfiguration wechseln. Wenn Sie eine Skalierung jenseits der verfügbaren VPN-Bandbreite erwarten, wenden Sie sich an Ihren Horizon Cloud Service-Vertreter, um ein vollständiges Verständnis der verfügbaren Optionen und relevanten Überlegungen zu erlangen.
Abbildung 1. VPN mit Desktop-Internet über das Gateway Ihrer Organisation