Remoteanwendungen werden auf RDSH-Servern installiert und nahtlos über das Horizon Client- oder Horizon Cloud Service-Benutzerportal bereitgestellt. Benutzer sehen eine Anwendung, die scheinbar nativ in ihren lokalen Desktop integriert ist, aber tatsächlich über die Cloud bereitgestellt wird. Windows-Anwendungen, die auf RDSH-Servern gehostet werden, können auf anderen Plattformen als Windows bereitgestellt werden, etwa auf Android und iOS.

Durch die Zuweisung von Remoteanwendungen können Sie Anwendungen mithilfe von RDSH-Servern veröffentlichen, die auf einem RDSH-Image (auch bekannt als veröffentlichte Anwendungen) oder auf RDSH gehostete Anwendungen basieren. Um eine Remoteanwendungszuweisung zu erstellen, wählen Sie die Anzahl der bereitzustellenden RDSH-Server und die Anzahl der Benutzer pro Server aus. Wenn Sie Anwendungen auswählen, die Benutzern zugewiesen werden sollen, sind alle auf dem ausgewählten RDSH-Image installierten Anwendungen für Sie sichtbar. Neben der Auswahl der automatisch erkannten Anwendungen können Sie auch benutzerdefinierte Remoteanwendungen mit einem RDSH-Image in der Bestandsliste Ihrer Anwendungen definieren und verknüpfen.