Zu den Herausforderungen dabei, eine gute Benutzererfahrung zu bieten, zählen Latenz, Protokollauswahl, Entfernung, Bandbreite und Verbindungsausfälle.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl Ihrer Netzwerklösung die folgenden Elemente.

Element Beschreibung
Anforderungen Ihrer Organisation

Jede Organisation hat ihre ganz eigenen Anforderungen. Beurteilen Sie Ihre eigenen Anforderungen, z. B. die Art der erwarteten Computing-Aufgaben und Arbeitslasten, die Grafikintensität, den Benutzerstandort, die verwendeten Peripheriegeräte und die durchschnittliche Bandbreitennutzung jedes Benutzertyps.

Bandbreitennutzung Viele Elemente können sich auf die Netzwerkbandbreite auswirken, darunter die Protokollauswahl, die Auflösung und Konfiguration des Monitors sowie der Umfang von multimedialem Content in der Arbeitslast. Der gleichzeitige Start per Streaming übertragener Anwendungen kann auch zu Nutzungsspitzen führen. Da sich die Auswirkungen stark unterscheiden können, messen viele Organisationen die Bandbreitenbelegung im Rahmen eines Pilotprojekts.
Datenverkehr über die Verbindung Berücksichtigen Sie die Menge des Datenverkehrs, der für den Zugriff auf die Anwendungen, Dateiserver und die Authentifizierung Ihrer Organisation erforderlich ist.
CPU- und RAM-Sättigung Überprüfen Sie das für die Verbindung zu Horizon Cloud Service verwendete physische Netzwerkgerät, um die aktuelle CPU- und RAM-Sättigung und den verfügbaren Durchsatz in Erfahrung zu bringen. Ältere Geräte sind unter Umständen nicht in der Lage, gleichzeitig hohe Geschwindigkeiten, Verschlüsselung und mehrere Tunnel aufrechtzuerhalten.
Bandbreite Bei der Bereitstellung von Horizon Cloud Service und der Nutzung der über Horizon Cloud Service bereitgestellten Internetkonnektivität ist eine bestimmte Netzwerkbandbreite garantiert, die als Spitzenbandbreite bezeichnet wird und auf der Anzahl und dem Modell der bereitgestellten Desktops basiert. Dies ist die Bandbreite, die vom Horizon Cloud Service als Teil der Verbindung zum Internet zugeteilt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Dienstbeschreibung: VMware Horizon Cloud Service on IBM Cloud.
Netzwerk- und Anwendungsbeurteilung Um eine erfolgreiche Horizon Cloud Service-Bereitstellung sicherzustellen, führen Sie eine gründliche Netzwerk- und Anwendungsbeurteilung durch, um die Konfiguration zu ermitteln, die die erforderlichen Bandbreite unterstützt und gleichzeitig die Anforderungen für Latenz und Paketverlust erfüllt. Schließen Sie den gesamten aktiven Anwendungsdatenverkehr über das End-to-End-Netzwerk ein, um sicherzustellen, dass auch bei einer Netzwerküberlastung ausreichend minimale Bandbreite verfügbar ist.
Bei PCoIP und Blast Extreme verfügbare Optimierungssteuerungen Bei Verwendung des PCoIP- oder Blast Extreme-Anzeigeprotokolls von VMware können Sie verschiedene Elemente anpassen, die sich auf die Bandbreitennutzung auswirken. Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten „PCoIP – Allgemeine Einstellungen“ und „VMware Blast – Richtlinieneinstellungen“ in der VMware Horizon-Dokumentation.