Benutzerprofile sind ein wichtiger Bestandteil von Desktopbildern. Ein Benutzerprofil besteht aus den Ordnern, Dateien und Konfigurationseinstellungen, die für einen bestimmten Benutzer eindeutig sind. Das Image-Management umfasst das Einrichten von Benutzerprofilen, die Auswahl, ob Benutzer dauerhaften oder nicht dauerhaften Desktops oder RDSH-Servern zugewiesen werden sollen, und die Entscheidung, wann die Umleitung verwendet werden soll.

In einer virtuellen Umgebung werden Benutzerprofile in der Regel auf einem Server statt auf einem physischen Desktop gespeichert. Auf diese Weise folgen die Benutzerprofildaten dem Benutzer von Desktop zu Desktop. Bei Überlegungen zum Profilmanagement in einer virtuellen Umgebung ist es sinnvoll, mit Zuweisungen zu beginnen. Horizon Cloud Service verfügt über Desktop-Zuweisungen für dedizierte, dynamische und sitzungsbasierte Desktops sowie Remoteanwendungen.

Typ der Zuweisung Überlegungen zum Profilmanagement
Traditional Clone, dedizierte (dauerhafte) Desktops Wenn sich der Benutzer zum ersten Mal anmeldet, wird ihm ein virtueller Desktop zugewiesen, und der Benutzer verwendet denselben virtuellen Desktop für nachfolgende Anmeldungen. Benutzer können den virtuellen Desktop anpassen und verwenden, um auf ihre Dokumente und Anwendungen zuzugreifen. Für Benutzer mit einem einzelnen, dauerhaften Desktop kann das Benutzerprofil direkt auf dem Desktop gespeichert werden. Vom Benutzer vorgenommene Änderungen werden auf demselben virtuellen Desktop beibehalten. Es ist jedoch empfehlenswert, Benutzerprofile auf einem Server zu speichern, um Änderungen beizubehalten, wenn der virtuelle Desktop beschädigt ist oder der Benutzer auch auf Remoteanwendungen zugreift.
Instant Clone, dedizierte (dauerhafte) Desktops Diese Zuweisung ähnelt einem dauerhaften traditional Clone, da der Benutzer denselben virtuellen Desktop-Computernamen für alle Anmeldungen verwendet. Der Unterschied besteht darin, dass der virtuelle Desktop in einen unberührten Zustand versetzt wird, wenn sich der Benutzer abmeldet, wobei sämtliche Änderungen verloren gehen. Um ein einer dauerhaften Bereitstellung ähnliches Erlebnis zu ermöglichen, muss das Benutzerprofil auf einem Server gespeichert werden.
Traditional Clone und Instant Clone, flexible (nicht dauerhafte) Desktops Jedes Mal, wenn Sie sich anmelden, wird Benutzern ein neuer virtueller Desktop zugewiesen, sodass sie für nachfolgende Anmeldungen nicht notwendigerweise denselben virtuellen Desktop verwenden. Ein Benutzer kann einen bestimmten Desktop nicht anpassen oder ihm Dokumente oder Anwendungen hinzufügen, da die Festplatte bei der Abmeldung des Benutzers in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt wird und alle Änderungen verloren gehen. Änderungen können jedoch beibehalten werden, indem das Benutzerprofil auf einem Server gespeichert wird. Für Benutzer, die über mehrere Desktops verfügen oder auf Remoteanwendungen zugreifen, folgt das Benutzerprofil dem Benutzer und ist bei jedem Zugriff auf Desktop- oder Remoteanwendungen verfügbar, so dass die Benutzererfahrung konsistent bleibt.
Traditional Clone, Sitzungsdesktops (geteilt) und Remoteanwendungen Benutzer sind mit dem RDSH-Server mit der geringsten Verbindungsanzahl verbunden, sodass sie nicht notwendigerweise denselben Server für nachfolgende Anmeldungen verwenden. Der RDSH-Server sollte gesperrt werden, und Benutzer sollten nicht berechtigt sein, Systemänderungen vorzunehmen oder Anwendungen zu installieren. Um Änderungen beizubehalten und eine konsistente Benutzererfahrung zu bieten, speichern Sie das Benutzerprofil auf einem Server.