Sie können Zuweisungen erstellen, mit denen Endbenutzer über cloudverbundene Pods auf virtuelle Desktops, sitzungsbasierte Desktops und Remoteanwendungen zugreifen können. In diesem Artikel werden kurz die Verbindungs-Broker (z. B. Universal Broker) beschrieben, die für Endbenutzerzuweisungen verwendet werden. Weiterhin werden die Zuweisungstypen erläutert, die auf Basis der in Ihrer Mandantenumgebung bereitgestellten Pod-Typen erstellt werden können.

Einrichten eines Brokers

Eine Horizon Cloud-Mandantenumgebung kann über eine der folgenden Broker-Konfigurationen verfügen. Der Verbindungs-Broker verwaltet die Verbindungsanforderung eines Clientbenutzers mit einer Zuweisung und handelt eine Verbindungssitzung mit einer geeigneten Ressource aus, die diese Anforderung erfüllt.

Detaillierte Informationen zu den verschiedenen Verbindungs-Brokern und wann und wie diese konfiguriert werden, finden Sie unter Einführung in Universal Broker und Single-Pod-Broker.

  • Universal Broker – sowohl für Horizon-Pods (basierend auf der Horizon Connection Server-Technologie) als auch für Horizon Cloud-Pods relevant, die in Microsoft Azure bereitgestellt werden.
  • Einzel-Pod-Broker – nur für in Microsoft Azure bereitgestellte Horizon Cloud-Pods relevant.

Endbenutzerzuweisungen, die Sie mit Ressourcen aus in Microsoft Azure bereitgestellten Horizon Cloud-Pods konfigurieren können

Wenn Universal Broker als Verbindungs-Broker für Ihre Horizon Cloud-Pods in Microsoft Azure konfiguriert ist, können Sie die folgenden Zuweisungstypen konfigurieren:

Wenn Einzel-Pod-Broker als Verbindungs-Broker für Ihre Horizon Cloud-Pods in Microsoft Azure ausgewählt ist, können Sie die folgenden Zuweisungstypen konfigurieren:

Endbenutzerzuweisungen, die Sie mithilfe von Ressourcen aus mit der Cloud verbundenen Horizon-Pods konfigurieren können

Wenn Universal Broker als Verbindungs-Broker für die Horizon-Pods (basierend auf Horizon Connection Server-Technologie) konfiguriert ist, können Sie die folgenden Zuweisungstypen konfigurieren: