Sie können die Benutzerkartenfunktion der Verwaltungskonsole als Dashboard verwenden, um mit den Ressourcen eines bestimmten Benutzers (z. B. den Desktops des Benutzers) zu arbeiten.

Wichtig: Um die Benutzerkartenfunktion mit einem Horizon-Pod zu verwenden, müssen Sie eine Ereignisdatenbank für den Verbindungsserver des Pods konfigurieren, nachdem Sie die Verbindungsserverinstanz installiert haben. Die Ereignisdatenbank speichert Informationen zu Horizon-Pod-bezogenen Ereignissen nicht in einer Protokolldatei, sondern in Form von Einträgen in einer Datenbank. Informationen zum Konfigurieren einer Ereignisdatenbank für Ereignisberichte finden Sie im Installationshandbuch für das Horizon-Produkt.

Mithilfe der Suchfunktion der Konsole können Sie die Karte für einen bestimmten Benutzer anzeigen. Weitere Informationen zur Suche nach einem Benutzer finden Sie unter Verwenden der Suchfunktion der Konsole. Wenn Sie in den Suchergebnissen auf einen Benutzer klicken, wird die Karte des Benutzers angezeigt.


Benutzerkarte eines Beispielbenutzers

Verwenden Sie die Registerkarten am oberen Rand der Benutzerkarte, um mit den Objekten in Ihrer Umgebung zu arbeiten, die mit dem Benutzer zusammenhängen.

Hinweis: In dieser Version gelten einige Registerkarten der Benutzerkarte ausschließlich für Elemente, deren Bereitstellung durch in Microsoft Azure bereitgestellte Pods erfolgt. Wenn Sie keinen Pod in Microsoft Azure haben, werden in diesen Bereichen eine Grafik und eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass diese Seite nur dann verfügbar ist, wenn Sie einen Pod in Microsoft Azure bereitgestellt haben. Ein Beispiel für die angezeigte Grafik finden Sie unter Rundgang durch die Cloud-basierte Horizon Cloud-Verwaltungskonsole für administrative Aufgaben in Horizon Cloud.
Registerkarten für die Benutzerkarte Beschreibung
Sitzungen

Listet aktuelle und historische Benutzersitzungen auf, die aus all Ihren mit der Cloud verbundenen Pods aggregiert wurden. Bietet Aktionen, die Sie für die aufgelisteten Sitzungen durchführen können. Details zu diesen Aktionen finden Sie unter Aktionen, die Sie für Sitzungen durchführen können.

  • Standardmäßig werden nur aktuelle Sitzungen angezeigt.
  • Für Sitzungen, die über Pods in Microsoft Azure bereitgestellt werden, können Sie das Dropdown-Menü auf der linken Seite verwenden, um historische Daten für bis zu sieben Tage anzuzeigen.
Hinweis: Da standardmäßig aktuelle Sitzungen angezeigt werden, wird oben auf der Registerkarte „Sitzungen“ der Wert „0“ angezeigt, wenn keine aktuelle Sitzung vorhanden ist. Wenn Sie die Anzeige historischer Daten auswählen, wird die Anzeige aktualisiert und zeigt die Anzahl der Sitzungen im ausgewählten Zeitraum an.

Klicken Sie auf eine Sitzung, um das Dashboard zu öffnen. ber das Dashboard einer Sitzung können Sie die Benutzersitzung zur Fehlerbehebung überwachen. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit dem Sitzungs-Dashboard.

Zuweisungen

Listet Zuweisungen des Benutzers auf.

Hinweis: Die Zuweisungen durch URL-Weiterleitungsanpassungen werden in der Benutzerkarte nicht aufgeführt.
Desktops

Listet folgende Informationen des Benutzers auf:

  • Aktive Sitzungen auf VDI-Floating-Desktops
  • Aktive Sitzungen auf RDSH-Sitzungsdesktops
  • VDI-dedizierte Desktops, die diesem Benutzer zugewiesen wurden, auch wenn der Benutzer keine aktive Sitzung auf diesem Desktop hat.
Hinweis: Das System weist einem Benutzer auf zwei Arten einen VDI-dedizierten Desktop zu:
  • Sie weisen diesen speziellen dedizierten Desktop explizit diesem bestimmten Benutzer zu, indem Sie die Aktion Zuweisen auf der Zuweisungsseite für VDi-dedizierte Desktops verwenden.
  • Der Benutzer ruft den Desktop aus der Gruppe ab, die durch die VDI-dedizierte Desktop-Zuweisung definiert ist, für die er qualifiziert (berechtigt) ist. Sie können einen Benutzer zu einer VDI-dedizierten Desktop-Zuweisung qualifizieren, ohne diesem Benutzer explizit einen bestimmten dedizierten Desktop zuzuweisen. Sie qualifizieren die Benutzer über den Bereich Benutzer/Gruppen in der Zuweisung. Wenn dann ein qualifizierter Benutzer zum ersten Mal einen Desktop aus der Menge der Desktops in dieser Zuweisung startet, hat dieser Benutzer diesen dedizierten Desktop angefordert und das System weist diesen VDI-dedizierten Desktop diesem Benutzer dauerhaft zu.

Auf dieser Registerkarte können Sie die Standard-Aktionsschaltflächen der virtuellen Maschine (VM) verwenden, um Aktionen auf den zugrunde liegenden virtuellen Maschinen der Desktops auszuführen.

Anwendungen

Listet die berechtigten Remoteanwendungen des Benutzers auf.

Aktivität

Zeigt die Aktivität des Benutzers für ausgewählte Zeiträume an.

Aktionen, die Sie für Sitzungen durchführen können

Die verfügbaren Aktionen, die Sie für aufgelistete Sitzungen durchführen können, variieren basierend auf dem Typ der Sitzung und des Pods sowie auf den Berechtigungen des Administrators.

Aktion Beschreibung Horizon Horizon Microsoft Azure Microsoft Azure
VDI-Desktop Sitzungsbasierter Desktop VDI-Desktop Sitzungsbasierter Desktop
Nachricht senden Senden Sie eine Nachricht an den angemeldeten Benutzer. Nach dem Senden erscheint die Meldung auf dem Bildschirm des Benutzers. Ja Ja Ja Ja
Remoteassistenz Verfügbar für Sitzungen eines Horizon-Pods. Initiieren Sie eine Remoteassistenzsitzung. Ja Ja Nein Nein
Neu starten Verfügbar für VDI-Desktop-Sitzungen. Starten Sie die virtuelle Maschine neu. Ja Nein Ja Nein
Trennen Trennen Sie die Sitzung. Ja Ja Ja Ja
Abmelden Melden Sie den Benutzer von der Sitzung ab. Ja Ja Ja Ja
Zurücksetzen Setzt die virtuelle Maschine zurück. Ja Nein Ja Nein

Arbeiten mit dem Sitzungs-Dashboard

Wenn Sie auf eine der aktiven Sitzungen auf der Registerkarte „Sitzungen“ der Benutzerkarte klicken, wird das Dashboard für diese Sitzung angezeigt. In diesem Dashboard befinden sich die Registerkarten „Details“ und „Prozesse“.

Registerkarte „Details“
Die Registerkarte „Details“ enthält Daten zu verschiedenen sitzungsbezogenen Details, die zur Überwachung der Sitzung des Endbenutzers zu Fehlerbehebungszwecken verwendet werden können, wie z. B. CPU-Auslastung, Speicherverbrauch, Netzwerklatenz, Festplattenleistung usw. Blättern Sie durch das Dashboard und verwenden Sie die Links Weniger und Mehr, um zu ändern, wie viele Details auf dem Bildschirm angezeigt werden.
Hinweis: Für das RDP-Protokoll sind eingeschränkte Metriken verfügbar. Wenn die aktive Sitzung das RDP-Protokoll verwendet, stehen weniger Metriken zur Verfügung als für die anderen unterstützten Protokolle.

Der folgende Screenshot zeigt ein Beispiel für einige Arten von Daten und Aktionen, die im Sitzungs-Dashboard verfügbar sind.


Screenshot, der ein Beispiel für das Sitzungs-Dashboard zeigt.

Im Bereich „Metriken für Benutzererlebnis“ der Registerkarte „Details“ werden Leistungsdaten angezeigt und Aktionen bereitgestellt, die Superadministratoren und Helpdesk-Administratoren für die Fehlerbehebung im Rahmen der Sitzung verwenden können.

Hinweis: Im Bereich „Metriken für Benutzererlebnis“ wird für eine verbundene Sitzung eines Pods in Microsoft Azure auf der rechten Seite das Menü Leistungsdaten angezeigt, in dem Sie auswählen können, ob Echtzeitdaten oder historische Daten angezeigt werden. In dieser Version werden historische Daten nur für Pods in Microsoft Azure bereitgestellt.
Prozesse
Die Registerkarte „Prozesse“ listet die Prozesse und Anwendungen auf, die in der Sitzung ausgeführt werden, und bietet eine Schaltfläche Aufgabe beenden, um einen problematischen Prozess bzw. eine problematische Anwendung zu beenden.

Wenn die Helpdesk-Funktion nicht auf der Desktop- oder Farm-VM installiert ist

Wenn eine VDI-Desktop-VM oder eine RDSH-VM einer Farm auf einem Image basiert, bei dem die Helpdesk-Funktion nicht installiert ist, wird eine Informationswarnung angezeigt, wenn Sie das Dashboard für eine mit dieser VM verbundenen Sitzung öffnen.


Screenshot der Warnmeldung, die besagt, dass die Helpdesk-Agent-Option nicht auf der zugrunde liegenden Desktop-VM installiert ist.

In diesem Fall werden die Daten der VM nicht gemeldet. Da die üblichen Daten nicht verfügbar sind, werden einige der Dashboard-Bereiche bei solchen Sitzungen ohne Inhalt oder leer angezeigt, z. B.:

  • Die meisten Daten über den Client und die VM sind nicht verfügbar.
  • Die Metriken und Diagramme zum Benutzererlebnis sind leer.
  • Die Registerkarte „Prozesse“ ist leer.
  • Aktualisierungssymbole können nicht angeklickt werden.
  • Einige Aktionsschaltflächen, z. B. die Schaltfläche Aufgabe beenden, werden nicht angezeigt.