Diese Schritte gelten, wenn Ihre Horizon Cloud-Umgebung für Universal Broker konfiguriert ist und wenn Sie Horizon Cloud mit Ihrem Workspace ONE Access-Mandanten integriert haben. Horizon Cloud stellt diese Funktion bereit, mit der Sie festlegen können, dass Endbenutzer den Workspace ONE Intelligent Hub-Katalog verwenden müssen, um auf ihre vom Pod bereitgestellten Desktops und Remoteanwendungen zuzugreifen. Wenn Endbenutzer über den Hub-Katalog auf ihre Desktops zugreifen müssen, wird der direkte Desktopzugriff über ihren Horizon Client oder über HTML Access verhindert. Dieses Vorgehen zu erzwingen, ist sinnvoll, wenn Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierungsmethode verwenden möchten, die in Ihrer Workspace ONE-Mandantenumgebung festgelegt ist.

Wenn Ihre Umgebung mit Universal Broker konfiguriert ist, starten Ihre Endbenutzer ihre berechtigten Desktops in der Regel mit den folgenden Methoden.

In Horizon Cloud-Verwaltungskonsole können Sie optional die Horizon Cloud-Umgebung so konfigurieren, dass Endbenutzer nur den Workspace ONE Hub-Katalog verwenden dürfen.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass Ihre Horizon Cloud erfolgreich mit Universal Broker und dem Workspace ONE Access-Mandanten integriert wurden. Siehe Horizon Cloud-Umgebung mit Universal Broker – Integrieren des Mandanten in Workspace ONE Access und Intelligent Hub-Dienste.

Prozedur

  1. Navigieren Sie in der Konsole zu Einstellungen > Zugriff.
  2. Aktivieren Sie den Schalter Intelligent Hub-App erforderlich und bestätigen Sie Ihre Auswahl.

Nächste Maßnahme

Vergewissern Sie sich, dass sich der Desktopzugriff entsprechend Ihren Einstellungen verhält. Versuchen Sie dazu, mit dem Horizon Client oder direkt mit einem Browser auf einen Desktop zuzugreifen, und nicht über den Workspace ONE Hub-Katalog.