Sie können die Horizon Remote Experience-Funktion für die Medienoptimierung für Microsoft Teams mit den virtuellen Desktops und Remoteanwendungen verwenden, die über Ihre mit der Cloud verbundenen Pods bereitgestellt werden. Wie im Dokument VMware Horizon – Konfigurieren von Remotedesktopfunktionen in Horizon beschrieben, bietet diese Funktion für Teams die Verarbeitung von Medien, die auf dem Clientcomputer anstelle des virtuellen Desktops ausgeführt werden kann.

Für Pods in Microsoft Azure sind für die Verwendung dieser Funktion das Pod-Manifest 2298.0 oder höher und Horizon Agents Installer (HAI)-Version 20.2 oder höher erforderlich. Ab dem 11. August 2020 können Sie die neueste Version 2006 der Horizon Clients verwenden, um diese Funktion mit virtuellen Desktops zu erhalten, die von diesen Pods bereitgestellt werden. Die Details dieser Funktion, die mit den 2006 Horizon Clients verwendet werden, finden Sie im Dokument VMware Horizon – Konfigurieren von Remotedesktopfunktionen in Horizon unter Konfigurieren der Medienoptimierung für Microsoft Teams.