Sie können HTTP-Proxy-Einstellungen während der Bereitstellung der Horizon Cloud Connector-OVF-Vorlage konfigurieren. Wenn Sie diese Proxy-Einstellungen nach der Bereitstellung ändern möchten, müssen Sie den Befehl configure-webproxy.py ausführen. Der Befehl configure-webproxy.py befindet sich im Verzeichnis /opt/vmware/bin der bereitgestellten Horizon Cloud Connector-Appliance.

Hinweis: Beachten Sie die folgenden Richtlinien bezüglich der Proxy-Einstellungen und Appliance-Aktualisierungen:
  • Wenn Sie eine manuelle Aktualisierung von Horizon Cloud Connector 1.6 oder früher auf eine neuere Version vornehmen, müssen Sie Ihre Proxyeinstellungen erneut konfigurieren. Ihre ursprüngliche Proxykonfiguration wird bei einer manuellen Aktualisierung der Appliance nicht übernommen.
  • Wenn Horizon Cloud Connector 1.6 oder höher automatisch auf eine höhere Version aktualisiert wird, werden Ihre Proxy-Einstellungen mit der automatischen Aktualisierung übernommen. Sie müssen die Proxy-Einstellungen nicht neu konfigurieren.
  • Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die vorhandenen Proxy-Einstellungen für die virtuelle Horizon Cloud Connector-Appliance anzuzeigen.
    cat /opt/container-data/cc-settings/proxy.conf

Syntax für die Verwendung von „configure-webproxy.py“

Verwenden Sie die folgende Syntax, um ein Skript mit configure-webproxy.py zu erstellen:

configure-webproxy.py [argument1 [value1]] [argument2 [value2]] ...

Wenn Sie die Befehlssyntax und Liste der verfügbaren Argumente anzeigen möchten, führen Sie configure-webproxy.py -h oder configure-webproxy.py --help aus.

Argumente für „configure-webproxy.py“

Alle Argumente für das Skript configure-webproxy.py sind optional.

Argument Beschreibung
--proxyHost Hostname oder IP-Adresse des HTTP-Proxy-Servers
--proxyPort Portnummer für die Proxy-Verbindung
--noProxyFor Für die Umgehung des HTTP-Proxys konfigurierte Hosts oder Netzwerkbereiche. Verwenden Sie Leerzeichen, um mehrere Werte voneinander zu trennen.
--proxySsl Gibt an, ob SSL für die Proxy-Verbindung verwendet werden soll. Zulässige Werte sind true oder false.
--proxyUsername Benutzername für den HTTP-Proxy
--proxyPassword Kennwort für den HTTP-Proxy
--implicitNonProxyHosts Gibt an, ob der Verbindungsserver des gekoppelten Pods und vCenter Server implizit der Liste der Hosts hinzugefügt werden sollen, die den HTTP-Proxy umgehen. Zulässige Werte sind true oder false. Die Standardeinstellung lautet true.

Wenn in Ihrer Umgebung interne Anforderungen an den Verbindungsserver und vCenter Server für die Weiterleitung über den Proxy erforderlich sind, legen Sie dieses Argument auf false fest. In diesem Fall umgehen nur die explizit von --noProxyFor angegebenen Hosts den Proxy.

Beispielskript

configure-webproxy.py --proxyHost PROXYEXAMPLE --proxyPort 80 --proxySsl=false 
   --noProxyFor ".AD-DOMAIN.EXAMPLE.COM 10.109.*" 

In diesem Beispielskript werden die folgenden Proxy-Einstellungen konfiguriert:

  • PROXYEXAMPLE ist der Proxy-Server.
  • Die Proxy-Verbindung verwendet Port 80.
  • Die Proxy-Verbindung verwendet kein SSL.
  • Hosts, die unter .AD-DOMAIN.EXAMPLE.COM und 10.109.* fallen, umgehen den Proxy.
  • Darüber hinaus umgehen der Verbindungsserver des gekoppelten Pods und vCenter Server den Proxy standardmäßig implizit.