Halten Sie sich bei der Planung der Funktionen, die Sie den Endbenutzern zur Verfügung stellen möchten, an die folgenden Informationen, um zu bestimmen, welche Gastbetriebssysteme die jeweilige Funktion unterstützen, wenn HTML Access verwendet wird. Weitere Funktionen sind verfügbar, wenn Endbenutzer eine nativ installierte Horizon Client-Anwendung, wie Horizon Client für Windows, verwenden.

Tabelle 1. Unterstützte Funktionen für HTML Access zu virtuellen Windows-Desktops
Funktion Windows 10-Desktop Windows Server 2012 R2-, Windows Server 2016- und Windows Server 2019-Desktops
RSA SecurID oder RADIUS X X
Einmaliges Anmelden X X
RDP-Anzeigeprotokoll
PCoIP-Anzeigeprotokoll
VMware Blast-Anzeigeprotokoll X X
USB-Umleitung
Echtzeit-Audio/Video (RTAV) X X
Windows Media MMR
VMware Integrated Printing X Nur Windows Server 2016/2019
Standortbasierter Druck X X
Smartcards
Mehrere Monitore X X

Funktionsunterstützung für veröffentlichte Desktops auf RDS-Hosts

RDS-Hosts sind Server-Computer, auf denen Windows-Remote-Desktop-Dienste und Horizon Agent installiert sind. Mehrere Benutzer können gleichzeitig über Remote-Desktop-Sitzungen auf einem RDS-Host verfügen. Ein RDS-Host kann ein physischer Computer oder eine virtuelle Maschine sein.

Tabelle 2. Unterstützte Funktionen für HTML Access auf RDS-Hosts
Funktion Windows Server 2012 R2 Windows Server 2016 Windows Server 2019
RSA SecurID oder RADIUS X X X
Einmaliges Anmelden X X X
VMware Blast-Anzeigeprotokoll X X X
VMware Integrated Printing X X
Standortbasiertes Drucken X X X
Echtzeit-Audio/Video (RTAV) X X X
Mehrere Monitore (nur für sitzungsbasierte Desktops) X X X

Informationen darüber, welche Editionen der einzelnen Gastbetriebssysteme unterstützt werden, finden Sie im Dokument Horizon-Installation.