Ereignisse des Dienstes auf Anwendungsebene können auf einen externen Syslog-Server exportiert werden. Betriebssystemereignisse werden nicht exportiert.

Da die meisten Unternehmen nicht über unbeschränkte Datenträgerkapazitäten verfügen, speichert die virtuelle Appliance nicht den gesamten Protokollverlauf. Wenn Sie mehr Verlaufsdaten speichern oder einen zentralen Speicherort für Ihren Protokollverlauf erstellen möchten, können Sie einen externen Syslog-Server einrichten.

Wenn Sie bei der ersten Konfiguration keinen Syslog-Server konfiguriert haben, können Sie dies später über die Seite Appliance-Einstellungen > VA-Konfiguration > Manuelle Konfiguration > Syslog-Konfiguration nachholen.

Voraussetzungen

Richten Sie einen externen Syslog-Server ein. Sie können jeden der verfügbaren Syslog-Standardserver verwenden. Verschiedene Syslog-Server bieten erweiterte Suchfunktionen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der Verwaltungskonsole an.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Appliance-Einstellungen, wählen Sie im linken Bereich VA-Konfiguration und klicken Sie auf Manuelle Konfiguration.
  3. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Syslog konfigurieren.
  4. Klicken Sie auf Aktivieren.
  5. Geben Sie die IP-Adresse oder den FQDN des Syslog-Servers ein, auf dem die Protokolle gespeichert werden sollen.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Ergebnisse

Eine Kopie Ihrer Protokolle wird an den Syslog-Server übermittelt.