Nach der Erstellung von Knoten im sekundären Rechenzentrum mithilfe der vom primären Rechenzentrum exportierten OVA-Datei konfigurieren Sie diese Knoten.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Führen Sie die nachfolgend angegebenen Schritte für jeden Knoten im sekundären Rechenzentrum durch.

Prozedur

Aktualisieren Sie die IP-Tabellen.
  1. Stellen Sie sicher, dass die Datei /usr/local/horizon/conf/flags/enable.rabbitmq vorhanden ist.

    touch /usr/local/horizon/conf/flags/enable.rabbitmq

  2. In der Datei /usr/local/horizon/scripts/updateiptables.hzn aktualisieren Sie die IP-Adressen aller Knoten im sekundären Rechenzentrum.
    1. vi /usr/local/horizon/scripts/updateiptables.hzn

    2. Suchen Sie nach der Zeile ALL_IPS und ersetzen Sie diese. Geben Sie die IP-Adressen durch Leerzeichen getrennt nacheinander an.

      ALL_IPS="Knoten1_IP-Adresse Knoten2_IP-Adresse Knoten3_IP-Adresse"

    3. Öffnen Sie Ports durch Ausführung dieses Skripts.

      /usr/local/horizon/scripts/updateiptables.hzn

  3. Konfigurieren Sie die Knoten für die Replizierung von Elasticsearch, RabbitMQ sowie Ehcache und stellen Sie sicher, dass diese korrekt eingerichtet sind.

    Beachten Sie die Anweisungen in Ändern des primären Rechenzentrums für die Replizierung für die Knoten im sekundären Rechenzentrum.

    Beachten Sie, dass Cron-Jobs bereits deaktiviert sind.