Wenn ein Benutzer ein ThinApp-Paket vom Benutzerportal zu starten versucht, wird möglicherweise eine Browsermeldung angezeigt, mit der der Benutzer zum Herunterladen und Installieren der Anwendung VMware Identity Manager Desktop aufgefordert wird, auch wenn die Anwendung bereits installiert ist und ausgeführt wird.

Prozedur

  1. Stellen Sie sicher, dass sich der Benutzer bei VMware Identity Manager Desktop mit dem VMware Identity Manager-Benutzerkonto angemeldet hat.

    Der Benutzer meldet sich über das VMware Identity Manager-Symbol im Infobereich von Windows an.

  2. Tritt dieses Problem kurz nach der Installation der Anwendung auf dem System auf, schließen Sie alle geöffneten Browserfenster, öffnen Sie den Browser erneut, melden Sie sich beim Benutzerportal an und versuchen Sie, das ThinApp-Paket zu starten.
  3. Tritt das Problem nach dem Schließen der geöffneten Browserfenster und dem erneuten Öffnen des Browsers weiterhin auf, überprüfen Sie, ob das Browser-Plugin in der Liste der Plugins des Browsers aufgeführt ist und ob es aktiviert ist.

    Browser

    Beschreibung

    Internet Explorer

    Für Internet Explorer wird anstelle eines Browser-Plugins oder Add-ons ein COM-Server registriert. Um zu prüfen, ob der COM-Server installiert wurde, erstellen Sie eine HTML-Testdatei mit dem folgenden Inhalt und öffnen Sie diese Datei in Internet Explorer. Anhand des Ergebnisses können Sie feststellen, ob der COM-Server installiert wurde oder nicht.

    <html>
    <script type="text/vbscript">
    On Error Resume Next
    
    dim objName
    objName = "HorizonAgentFinder.HorizonFinder"
    dim obj
    Set obj = CreateObject(objName)
    
    document.write(objName & " is ")
    if IsEmpty(obj) then
       document.write("not installed")
     else
       document.write("installed")
    end if
    </script>
    </html>

    Firefox

    Öffnen Sie die Add-on-Verwaltung von Firefox durch einen Klick auf Extras > Add-ons. Überprüfen Sie auf der Seite „Plugins“, ob das Browser-Plugin VMware Horizon Agent Finder aufgeführt ist und ob für das Plugin die Einstellung „Immer aktivieren“ gewählt ist.

    Chrome

    Öffnen Sie die Inhaltseinstellungen in Chrome, indem Sie die Seite „Einstellungen“ öffnen und auf Erweiterte Einstellungen anzeigen > Inhaltseinstellungen klicken. Klicken Sie auf Einzelne Plugins deaktivieren, um die Liste der Plugins anzuzeigen. Überprüfen Sie, ob das Browser-Plugin VMware Horizon Agent Finder aufgeführt ist, und wählen Sie für das Plugin die Einstellung „Immer erlaubt“.

    Safari für Windows

    Öffnen Sie in Safari die Liste installierter Plugins mit einem Klick auf Hilfe > Installierte Plugins. Überprüfen Sie, ob das Browser-Plugin VMware Horizon Agent Finder aufgeführt ist. Stellen Sie sicher, dass das Plugin für Safari aktiviert ist.

  4. Stellen Sie sicher, dass der Registrierungseintrag HKEY_CLASSES_ROOT\horizon\shell\open\command vorhanden ist und einen Wert hat, der auf den Speicherort des erforderlichen Protokollhandlers mit der Bezeichnung „HorizonThinAppLauncher.exe“ verweist, wo VMware Identity Manager Desktop auf dem Windows-System installiert wurde.

    Wenn der Registrierungseintrag nicht vorhanden ist, oder keinen Wert hat, der auf den Speicherort verweist, an dem VMware Identity Manager Desktop installiert wurde, deinstallieren Sie und installieren Sie es neu.

  5. Wenn der Registrierungswert vorhanden ist und einen Wert hat, der auf den Speicherort der ausführbaren Datei „HorizonThinAppLauncher.exe“ verweist, stellen Sie sicher, dass die ausführbare Datei vorhanden ist und nicht verschoben oder gelöscht wurde.

    Wenn der Registrierungseintrag nicht vorhanden ist, oder keinen Wert hat, der auf den Speicherort verweist, an dem VMware Identity Manager Desktop installiert wurde, deinstallieren Sie und installieren Sie es neu.

  6. Wenn der Registrierungseintrag vorhanden ist und einen Wert hat, der auf den Speicherort der ausführbaren Datei „HorizonThinAppLauncher.exe“ verweist, stellen Sie sicher, dass der Wert (Standard) für den Registrierungseintrag HKEY_CLASSES_ROOT\horizon den Datenwert URL:horizon Protocol aufweist und der URL Protocol-Wert für den Eintrag HKEY_CLASSES_ROOT\horizon vorhanden ist.

    Wenn der Datenwert für den Wert (Standard) des Registrierungseintrags HKEY_CLASSES_ROOT\horizon nicht auf URL:horizon Protocol gesetzt ist, aktualisieren Sie den Datenwert und setzen ihn auf URL:horizon Protocol. Falls der Wert URL Protocol für den Eintrag HKEY_CLASSES_ROOT\horizon nicht vorhanden ist, können Sie diesen erstellen, indem Sie den Wertnamen URL Protocol und keine Wertdaten verwenden.

  7. Stellen Sie fest, ob der Benutzer das Protokoll horizon:// für den Browser deaktiviert hat, oder ob alle Protokollhandler im Browser deaktiviert wurden, und falls dies der Fall ist, aktivieren Sie den Protokollhandler so wie für die Zwecke Ihres Unternehmens angemessen.

    Meist holen sich die Browser ihre Informationen über die für das Windows-System verfügbaren Protokollhandler aus den Einstellungen in der Registrierung. Klickt der Benutzer auf einen Link, der mit einem Protokollhandler verbunden ist, wird bei den meisten Browsern ein Dialogfeld wie Do you want to allow this website to open a program on your computer? angezeigt, oder This link needs to be opened with an application oder eine ähnliche Meldung darüber, dass eine externe Anwendung gestartet werden muss, um den Link zu verarbeiten. Normalerweise bietet das Dialogfeld dem Benutzer die Option, die externe Anwendung nicht zu starten und diese Auswahl auf alle Links dieser Art anzuwenden. Die Schritte zur Reaktivierung der Fähigkeit, die mit dem Protokollhandler verbundene Anwendung zu starten, unterscheiden sich im Allgemeinen je nach Browsertyp. In der Dokumentation zum Browsertyp des Anwenders finden Sie Informationen darüber, wie man Protokollhandler für diesen Browsertyp aktiviert.