Je nach Konfiguration von View und VMware Identity Manager können Benutzer einen nicht mehr reagierenden View-Desktop mit Apps-Portal zurücksetzen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie View so konfigurieren, dass Benutzer ihre Desktops zurücksetzen können, wirkt sich die Konfiguration auf View und auf VMware Identity Manager aus.

Voraussetzungen

  • Konfigurieren Sie View, um Benutzern das Zurücksetzen ihrer Desktops zu erlauben. Informationen finden Sie in der Dokumentation zu View, Horizon 6 oder Horizon 7, insbesondere im Handbuch zur View-Verwaltung.

  • Um sicherzustellen, dass bestimmte View-Desktops von den Benutzern zurückgesetzt werden können, müssen für die Client-Zugriffs-URLs für die verschiedenen Pods vertrauenswürdige Zertifikate vorliegen. Wenn für die URLs von Root signierte oder selbstsignierte Zertifikate vorliegen, konfigurieren Sie eine Vertrauensbeziehung von VMware Identity Manager für diese Zertifikate. Weitere Informationen zum Anwenden eines -Root-Zertifikats finden Sie unter Installation und Konfiguration von VMware Identity Manager.

Prozedur

(Optional) : Überprüfen Sie, ob VMware Identity Manager einen bestimmten Desktop als vom Benutzer zurücksetzbar auflistet.
  1. Wählen Sie in der Verwaltungskonsole die Registerkarte Katalog aus.
  2. Wählen Sie im Dropdown-Menü Jeder Anwendungstyp View-Desktop-Pools aus.
  3. Klicken Sie auf den Namen des Desktops.
  4. Klicken Sie auf Details.
  5. Stellen Sie sicher, dass die Einstellung Zurücksetzen zulässig auf true gesetzt ist.

    Wenn die Einstellung auf false gesetzt ist, wurde View nicht so konfiguriert, dass die Benutzer den Desktop zurücksetzen können.

Nächste Maßnahme

Wenn zukünftig ein View-Desktop nicht mehr reagiert, können Sie oder andere Benutzer den Desktop in Apps-Portal zurücksetzen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den nicht mehr reagierenden Desktop und anschließend auf Desktop zurücksetzen.