Bereitstellen von VMware Identity Manager in der DMZ bietet Erläuterungen zum Bereitstellen von VMware Identity Manager in der DMZ statt im internen Netzwerk. Informationen zum Bereitstellen von VMware Identity Manager im internen Netzwerk finden Sie unter Installieren und Konfigurieren von VMware Identity Manager.

Angesprochene Zielgruppe

Die Informationen sind für erfahrene Windows- und Linux-Systemadministratoren bestimmt, die mit den VMware-Technologien, speziell mit vCenter™, ESX™ und vSphere® sowie mit Netzwerkkonzepten, Active Directory und Datenbanken vertraut sind. Das zugrunde liegende Betriebssystem für die virtuellen Appliances VMware Identity Manager und VMware Identity Manager Connector ist SUSE Linux 11.

Die Kenntnis anderer Technologien wie der Adaptiven RSA-Authentifizierung, RSA SecurID und RADIUS ist ebenfalls hilfreich, wenn Sie diese Funktionen implementieren möchten.

VMware Technical Publications – Glossar

VMware Technical Publications enthält ein Glossar mit Begriffen, die Ihnen möglicherweise unbekannt sind. Definitionen von Begriffen, die in der technischen Dokumentation von VMware verwendet werden, finden Sie unter http://www.vmware.com/support/pubs.