Wenn Sie Web-Anwendungen zum Katalog hinzufügen, erstellen Sie einen Eintrag, der indirekt auf die Web-Anwendung verweist. Der Eintrag wird vom Anwendungsdatensatz definiert, einem Formular, das die URL der Web-Anwendung enthält.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Verwaltungskonsole auf die Registerkarte Katalog.
  2. Klicken Sie auf + Anwendung hinzufügen > Web-Anwendung ... Aus dem Cloud-Anwendungskatalog..
  3. Klicken Sie auf das Symbol der Web-Anwendung, die Sie hinzufügen möchten.

    Der Anwendungsdatensatz wird zu Ihrem Katalog hinzugefügt und auf der Seite „Details“ werden der Name und das Authentifizierungsprofil bereits angezeigt.

  4. (Optional) : Auf der Seite „Details“ können Sie diese Daten an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen.

    Die Elemente auf der Seite sind bereits mit für die Web-Anwendung spezifischen Informationen gefüllt.

    Je nach Anwendung können manche dieser Informationen geändert werden.

    Formularelement

    Beschreibung

    Name

    Der Name der Anwendung.

    Beschreibung

    Eine Beschreibung der Anwendung, die von Benutzern gelesen werden kann.

    Symbol

    Klicken Sie auf Durchsuchen, um ein Symbol für die Anwendung hochzuladen. Symbole in den Dateiformaten PNG, JPG und ICON mit einer Größe von bis zu 4MB werden unterstützt.

    Die App-Symbole, die Sie hochladen, müssen eine Mindestgröße von 180 x 180 Pixel haben. Wenn das Symbol zu klein ist, wird es nicht angezeigt. Stattdessen wird dann das Workspace ONE-Symbol angezeigt.

    Kategorien

    Damit die Anwendung bei einer Kategoriesuche von Katalogressourcen angezeigt werden kann, wählen Sie eine Kategorie aus dem Dropdown-Menü aus. Sie müssen die Kategorie zuvor erstellt haben.

  5. Klicken Sie auf Speichern.
  6. Klicken Sie auf Konfiguration, bearbeiten Sie die Konfigurationsdetails des Anwendungsdatensatzes und klicken Sie auf Speichern.

    Einige Elemente im Formular sind bereits mit für die Web-Anwendung spezifischen Informationen gefüllt. Manche dieser im Vorhinein festgelegten Informationen können bearbeitet werden, andere nicht. Die angeforderten Informationen variieren je nach Anwendung.

    Bei einigen Anwendungen weist das Formular den Abschnitt „Anwendungsparameter“ auf. Wenn der Abschnitt für eine Anwendung vorhanden ist und ein Parameter im Abschnitt keinen Standardwert aufweist, geben Sie einen geeigneten Wert ein, damit die Anwendung starten kann. Wenn ein Standardwert vorhanden ist, können Sie ihn ändern.

  7. Wählen Sie die Registerkarten Berechtigungen, Lizenzierung und Bereitstellung und passen Sie die Informationen wie gewünscht an.

    Registerkarte

    Beschreibung

    Berechtigungen

    Erteilen Sie Benutzern und Gruppen Berechtigungen für die Anwendung. Sie können die Berechtigungen während des Erstkonfigurierens der Anwendung oder jederzeit danach konfigurieren.

    Zugriffsrichtlinien

    Wenden Sie eine Zugriffsrichtlinie an, um den Benutzerzugriff auf die Anwendung zu steuern.

    Lizenzierung

    Konfigurieren Sie die Genehmigungsnachverfolgung. Fügen Sie Lizenzinformationen für die Anwendung hinzu, damit die Lizenznutzung in Berichten verfolgt werden kann. Genehmigungen müssen auf der Seite „Katalog“ > „Einstellungen“ aktiviert und konfiguriert werden. Sie müssen auch den Callback-URI des Genehmigungsanforderungs-Handlers registrieren.

    Bereitstellung

    Stellen Sie eine Web-Anwendung bereit, um bestimmte Informationen aus dem VMware Identity Manager-Dienst abzurufen. Wenn die Bereitstellung für eine Web-Anwendung konfiguriert ist und Sie einem Benutzer die Berechtigung für die Anwendung erteilen, wird der Benutzer in der Web-Anwendung bereitgestellt. Aktuell ist ein Bereitstellungsadapter für Google Apps und Office 365 verfügbar. In der Dokumentation zur Integration von VMware Identity Manager unter https://www.vmware.com/support/pubs/vidm_webapp_sso.html finden Sie Leitfäden zur Konfiguration dieser Anwendungen.