Bei Ausfall einer Dienstinstanz wird die Authentifizierung automatisch durch eine geklonte Instanz verarbeitet, wie im Lastausgleichsdienst konfiguriert. Für die Verzeichnissynchronisierung müssen Sie jedoch die Verzeichniseinstellungen im VMware Identity Manager-Dienst verändern, sodass eine geklonte Instanz verwendet wird. Die Verzeichnissynchronisierung wird von der Connector-Komponente des Dienstes durchgeführt und kann immer nur für jeweils einen Connector aktiviert werden.

Prozedur

  1. Melden Sie sich an der VMware Identity Manager-Konsole an.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Identitäts- und Zugriffsmanagement und dann auf Verzeichnisse.
  3. Klicken Sie auf das Verzeichnis, das der ursprünglichen Dienstinstanz zugeordnet war.

    Sie können diese Informationen auf der Seite Einrichten > Connectors anzeigen. Auf dieser Seite ist die Connector-Komponente jeder virtuellen Dienst-Appliance in Ihrem Cluster aufgeführt.

  4. Wählen Sie im Abschnitt Verzeichnissynchronisierung und -authentifizierung der Verzeichnisseite im Feld Synchronisierungs-Konnektor einen der anderen Connectors.


    Seite der Verzeichniseinstellungen


  5. In das Feld Bind-DN-Kennwort geben Sie Ihr Kennwort für das Active Directory-Bind-Konto ein.
  6. Klicken Sie auf Speichern.