Nachdem Sie neue VMware Identity Manager-Connector-Instanzen bereitgestellt und konfiguriert haben, konfigurieren Sie die Hochverfügbarkeit für die Authentifizierung, indem Sie die neuen Instanzen zum integrierten Identitätsanbieter hinzufügen und die gleichen Authentifizierungsmethoden aktivieren, die in der ersten Konnektorinstanz aktiviert sind. VMware Identity Manager verteilt den Datenverkehr automatisch auf alle mit dem integrierten Identitätsanbieter verknüpften Konnektoren.

Voraussetzungen

Sie haben zusätzliche Konnektorinstanzen installiert und konfiguriert. Siehe Installieren und Konfigurieren zusätzlicher VMware Identity Manager Connector-Instanzen.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der VMware Identity Manager Verwaltungskonsole auf der Registerkarte Identitäts- und Zugriffsmanagement auf Verwalten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Identitätsanbieter.
  3. Klicken Sie auf den Link Integriert.
  4. Wählen Sie im Feld Konnektoren den neuen Konnektor aus der Dropdown-Liste aus und klicken Sie auf Konnektor hinzufügen.
  5. Aktivieren Sie im Abschnitt Methode für Konnektor-Authentifizierung dieselben Authentifizierungsmethoden, die Sie für den ersten Konnektor aktiviert haben.

    Die Authentifizierungsmethode „Kennwort (Cloudbereitstellung)“ wird automatisch konfiguriert und aktiviert. Sie müssen die anderen Authentifizierungsmethoden selbst aktivieren.

    Wichtig:

    Die Authentifizierungsadapter der Konnektoren in Ihrem Cluster müssen alle identisch konfiguriert sein. Für alle Konnektoren müssen die gleichen Authentifizierungsmethoden aktiviert sein.

    Informationen zur Konfiguration bestimmter Authentifizierungsadapter finden Sie unter Administration von VMware Identity Manager.

  6. Klicken Sie auf Speichern, um die Konfiguration des integrierten Identitätsanbieters zu speichern.