Nachdem das Upgrade auf die VMware Integrated OpenStack 3.0 oder 3.1-Bereitstellung abgeschlossen ist, können Sie die ältere VMware Integrated OpenStack-Bereitstellung löschen. Indem Sie die alte Bereitstellung löschen, geben Sie die von dieser Bereitstellung belegten CPU-, Datenspeicher- und IP-Adressressourcen frei.

Vorbereitungen

Vergewissern Sie sich, dass Ihre aktualisierte VMware Integrated OpenStack 3.0 oder 3.1-Bereitstellung erfolgreich ausgeführt wird und ordnungsgemäß funktioniert. Nachdem Sie eine Bereitstellung gelöscht haben, können Sie sie nicht mehr wiederherstellen.

Prozedur

  1. Wählen Sie im vSphere Web Client die Option Home > Bestandslisten aus und klicken Sie auf das Symbol VMware Integrated OpenStack.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten und dann auf die Registerkarte Upgrades.

    Auf der Registerkarte Upgrades werden die aktuelle und die alte Version von VMware Integrated OpenStack sowie alte Bereitstellungen angezeigt. Die VMware Integrated OpenStack 3.0 oder 3.1-Bereitstellung weist den Status „Wird ausgeführt“ auf. Die VMware Integrated OpenStack-Bereitstellung weist den Status „Beendet“ auf.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ältere VMware Integrated OpenStack-Bereitstellung und wählen Sie aus dem Popup-Menü die Option Löschen aus.
  4. Bestätigen Sie den Löschvorgang an der Eingabeaufforderung.

Ergebnisse

Die Bereitstellung wird auf der Registerkarte Upgrades bzw. in der Liste OpenStack-Bereitstellungen nicht mehr angezeigt.