Wenn Sie VMware Integrated OpenStack bereits installiert haben, können Sie die Hochverfügbarkeit für NSX Edge-Knoten aktivieren, indem Sie die Datei custom.yml ändern und jeden ausgeführten Edge-Knoten manuell ändern.

Vorbereitungen

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Edge-Cluster mindestens zwei Hosts aufweist. Ist dies nicht der Fall, erhalten Sie möglicherweise einen Anti-Affinitätsfehler.

Prozedur

  1. Implementieren Sie die Datei custom.yml.
    sudo mkdir -p /opt/vmware/vio/custom
    sudo cp /var/lib/vio/ansible/custom/custom.yml.sample /opt/vmware/vio/custom/custom.yml
  2. Bearbeiten Sie die Datei /opt/vmware/vio/custom/custom.yml.
    1. Heben Sie die Auskommentierung des Parameters nsxv_edge_ha auf.
    2. Setzen Sie den Parameter nsxv_edge_ha auf True fest.
      nsxv_edge_ha: True
  3. Speichern Sie die Datei custom.yml.

    Nach dem Ändern und Speichern der Datei custom.yml ist die Hochverfügbarkeit für alle NSX Edge-Knoten aktiviert, die nachfolgend von VMware Integrated OpenStack generiert werden.

  4. Aktivieren Sie die Hochverfügbarkeit auf allen aktuellen NSX Edge-Knoten manuell.
    1. Im VMware Integrated OpenStack-Controller befindet sich eine Liste mit allen aktuellen Edge-Knoten und deren edge-id-Werten.
      sudo -u neutron nsxadmin -r edges -o list
    2. Aktivieren Sie die Hochverfügbarkeit in jedem Edge-Knoten, indem Sie dessen edge-id-Wert angeben.
      sudo -u neutron nsxadmin -r edges -o nsx-update \
      --property highAvailability=True \
      --property edge-id=<edge-id>
    3. Wiederholen Sie den vorhergehenden Befehl für jeden Edge-Knoten.
  5. Übertragen Sie die neue Konfiguration auf Ihre VMware Integrated OpenStack-Bereitstellung.
    viocli deployment -v configure
    Wichtig:

    Dieser Befehl aktualisiert Ihre gesamte Bereitstellung und könnte Vorgänge kurzzeitig unterbrechen.