Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum Host.
  2. Erweitern Sie auf der Registerkarte Konfigurieren die Option Netzwerk und wählen Sie Physische Adapter aus.

    Sie können sich die SR-IOV-Eigenschaft anzeigen lassen, um zu sehen, ob ein physischer Adapter SR-IOV unterstützt.

  3. Wählen Sie den physischen Adapter aus und klicken Sie auf Adapter-Einstellungen bearbeiten.
  4. Wählen Sie unter SR-IOV aus dem Dropdown-Menü Status die Option Aktiviert aus.
  5. Geben Sie im Textfeld Anzahl der virtuellen Funktionen die Anzahl der virtuellen Funktionen ein, die Sie für den Adapter konfigurieren möchten.
  6. Klicken Sie auf OK.
  7. Starten Sie den Host neu.

Ergebnisse

Da DRS-Regeln auf SR-IOV-fähigen Geräten nicht funktionieren, erstellen Sie einen dedizierten Computing-Cluster für SR-IOV-fähige Hosts und Adapter mit dem Namen vmnics.

Die virtuellen Funktionen werden an dem Netzwerkkartenport aktiv, der durch den Eintrag des physischen Adapters dargestellt wird. Sie werden in der PCI-Geräteliste auf der Registerkarte Einstellungen für den Host angezeigt.

Sie können die vCLI-Befehle esxcli network sriovnic verwenden, um die Konfiguration von virtuellen Funktionen auf dem Host zu untersuchen.

Nächste Maßnahme

Sie können nun die Typ- und Image-Metadaten im VMware Integrated OpenStack-Dashboard konfigurieren.