Sie können die Instanzaktivität und die Metadaten im vSphere Web Client anzeigen und überwachen.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass VMware Integrated OpenStack bereitgestellt und betriebsbereit ist.

Stellen Sie sicher, dass die Instanzen in VMware Integrated OpenStack von Ihnen oder einem anderen Benutzer gestartet wurden.

Prozedur

  1. Wählen Sie im vSphere Web Client die Option Home > Bestandslisten aus und klicken Sie auf das Symbol VMware Integrated OpenStack.
  2. Erweitern Sie die Ansicht „Bestandsliste“ so, dass die Instanz-VMs im Computing-Cluster sichtbar sind.

    Die Instanz-VMs sind durch Ihre UUIDs gekennzeichnet.

  3. Wählen Sie eine Instanz-VM aus und klicken Sie auf die Registerkarte Übersicht.

    Auf der Registerkarte Übersicht werden die Portlets für die VMs im vSphere Web Client angezeigt. Die Portlets „VM“ und „Tags“ von OpenStack enthalten Details zu den in OpenStack erstellten Instanzen.

  4. (Optional) : Suchen und überprüfen Sie die Portlets „VM“ und „Tags“ von OpenStack.

    Diese Portlets zeigen Informationen zur ausgewählten Instanz an, einschließlich Instanzeigenschaften wie Name, Mandant, Benutzer, der die Instanz erstellt hat, ursprünglicher Typ usw.

  5. (Optional) : Verwenden Sie den vSphere Web Client, um OpenStack-Instanzen zu suchen und zu filtern.
    1. Geben Sie im vSphere Web Client-Suchfeld einen der Tag-Werte aus dem Portlet „Tags“ ein.

      Geben Sie zum Beispiel m1.tiny für die Suche nach allen Instanzen ein, die mit dem Standardtyp m1.tiny erstellt wurden.

      Die Registerkarte Verwandte Objekte wird mit einer Liste aller OpenStack-Instanzen angezeigt, die diesem Suchkriterium entsprechen.

    2. Klicken Sie auf den Namen einer beliebigen Instanz, um die Registerkarte Übersicht für diese Instanz zu öffnen.