Nachdem Sie den Upgrade-Patch heruntergeladen und installiert haben, installieren Sie ihn als separate Bereitstellung und migrieren Sie Ihre Daten.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie ein Upgrade von einer VMware Integrated OpenStack 2.x- oder 3.0-Bereitstellung auf 3.1 durchführen, müssen Sie die öffentlichen VIP-Einstellungen für den Lastausgleichsdienst nicht konfigurieren, da diese Konfiguration nun automatisch erfolgt.

Beim Upgrade-Vorgang können Sie auch von einer 3.0-Bereitstellung im Kompaktmodus auf eine 3.1-HA-Bereitstellung umstellen.

Prozedur

  1. Wenn Sie beim vSphere Web Client angemeldet sind, melden Sie sich ab und wieder an.

    Dadurch wird die Schnittstelle aktualisiert, sodass Sie über den vSphere Web Client auf den neu installierten Patch zugreifen können.

  2. Wählen Sie im vSphere Web Client die Option Home > Bestandslisten aus und klicken Sie auf das Symbol VMware Integrated OpenStack.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Übersicht, um sich zu vergewissern, dass der VMware Integrated OpenStack-Manager aktualisiert wurde.

    Die neue Version wird neben der vApp angezeigt.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten und dann auf die Registerkarte Upgrades.

    Auf der Registerkarte Upgrades wird die aktuelle VMware Integrated OpenStack-Bereitstellung angezeigt.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen der Bereitstellung und wählen Sie aus dem Popup-Menü die Option Upgrade aus.
  6. Geben Sie den Namen für die neue Bereitstellung ein.

    Dieser Name muss sich vom Namen der vorhandenen Bereitstellung unterscheiden.

  7. Wenn Sie von einer 3.0-Bereitstellung im Kompaktmodus auf 3.1 aktualisieren, wählen Sie im Dropdown-Menü Bereitstellungstyp den Typ für die aktualisierte Bereitstellung aus.

    Wenn VMware Integrated OpenStack 3.0 im Kompaktmodus bereitgestellt wird, können Sie während der Aktualisierung in den HA-Modus wechseln oder den Kompaktmodus beibehalten.

  8. Klicken Sie auf Weiter.
  9. Bei einem Upgrade auf Version 3.0 konfigurieren Sie die öffentlichen VIP-Einstellungen für den Lastausgleichsdienst.

    Dieser Wert dient als temporäre VIP-Konfiguration. Wenn Sie von der vorhandenen Bereitstellung zur aktualisierten Bereitstellung migrieren, verwendet die neue Bereitstellung die vorhandene VIP-Konfiguration, und die alte Bereitstellung verwendet die temporäre Bereitstellung.

    Option

    Beschreibung

    Öffentliche virtuelle IP

    Dieser Wert sollte sich im selben Subnetz wie das OpenStack-API-Zugriffsnetzwerk und außerhalb des für das OpenStack-API-Zugriffsnetzwerk angegebenen IP-Bereichs befinden.

  10. Klicken Sie auf Weiter.
  11. Überprüfen Sie die Upgradekonfiguration und klicken Sie auf Fertig stellen.

    Die neue Bereitstellung ist erfolgt, aber sie verwendet eine temporäre öffentliche IP-Adresse. Benutzer können darauf zugreifen, aber nur unter Verwendung dieser temporären öffentlichen VIP. Erst nachdem Sie den folgenden Schritt durchgeführt haben, wird die ursprüngliche öffentliche VIP für die neue Bereitstellung konfiguriert. Auf der Registerkarte Upgrades werden jetzt die aktuelle VMware Integrated OpenStack-Bereitstellung und neue Bereitstellungen aufgelistet. Die aktuelle Bereitstellung weist den Status „Wird ausgeführt“ auf, und die neue aktualisierte Bereitstellung weist den Status „Bereitgestellt“ auf.

  12. Klicken Sie auf der Registerkarte Upgrades mit der rechten Maustaste auf den Namen der alten Bereitstellung und wählen Sie Daten migrieren aus.
    Wichtig:

    Sie werden aufgefordert, diese Aktion zu bestätigen, weil die VMware Integrated OpenStack-Dienste während der Datenmigration beendet werden und bis zum Abschluss des Upgradevorgangs Ausfallzeiten auftreten.

    Wenn der Migrationsvorgang abgeschlossen ist, wird der Status für die aktualisierte Bereitstellung auf der Registerkarte Upgrades in „Migriert“ geändert.

  13. Klicken Sie auf der Registerkarte Upgrades mit der rechten Maustaste auf den Namen der vorherigen Bereitstellung und wählen Sie Zu neuer Bereitstellung wechseln aus.

    Wenn der Bereitstellungswechsel abgeschlossen ist, wird der Status für die aktualisierte Bereitstellung auf der Registerkarte Upgrades in „Wird ausgeführt“ geändert. Die vorherige Bereitstellung weist den Status „Beendet“ auf.

Nächste Maßnahme

Wenn der Bereitstellungsvorgang nicht erfolgreich ist, können Sie Ihre vorherige VMware Integrated OpenStack-Bereitstellung wiederherstellen. Siehe Wiederherstellen einer vorherigen VMware Integrated OpenStack-Bereitstellung.

Wenn der Bereitstellungsvorgang erfolgreich ist, können Sie die vorherige VMware Integrated OpenStack-Bereitstellung löschen.